Rockstone Resarch: Zimtu Capital – Brutstätte für neue Rohstoffprojekte und Unternehmen

Exploration auf dem Projektgelände der Pasinex Resources in der Türkei

Exploration auf dem Projektgelände der Pasinex Resources in der Türkei

Die Analysten von Rockstone Research stellen in ihrer aktuellen Studie mit Zimtu Capital (WKN A0RDR9) ein Unternehmen vor, das ihrer Ansicht nach eine einzigartige Strategie verfolgt – die des „Prospect Generators“.

Dieses Geschäftsmodell, so Rockstone Research, ermögliche es Zimtu und deren Aktionären, von Anfang an dabei zu sein und zu den wenigen Gesellschaften in der Rohstoffbranche zu gehören, die regelmäßig im knüppelharten Explorations-Business Erfolge präsentieren können. Egal, wie sich die Rohstoffpreise entwickeln.

Zimtu Capital Corp. sei ein sog. “Prospect Generator” bzw. eine Brutstätte für neue Projekte und Unternehmen, wobei die Firma ein ansehnliches Portfolio an Aktien-Investments besitze. Eine der herausstechenden Eigenschaften, die das Unternehmen von anderen unterscheide, sei, dass Zimtu nicht nur in Unternehmen investiert, sondern auch eigenen Projekte ins Leben rufe.

Obwohl Zimtu in mehr als 40 Unternehmen investiert ist, wählte Rockstone Research drei Firmen aus, die nach Ansicht der Analysten das Potenzial von Zimtu am besten verdeutlichen:

So sei eine der größten Positionen im Portfolio von Zimtu Capital das Kaliunternehmen Western Potash (WKN A0QZLM). Zimtu sei Gründungsaktionär von Western Potash gewesen und halte nach wie vor die Aktien, die man zu einem Einstandspreis von 0,08 CAD erworben habe. Auf Grund von Übernahmespekulationen sei Western Potash in den vergangenen Wochen geradezu raketenartig gestiegen, so Rockstone, und gehöre mittlerweile zu den größten Positionen bei Zimtu. Weitere High-Flyer im Portfolio der Gesellschaft, führen die Analysten weiter aus, seien seit Beginn des Jahres Commerce Resources (WKN A0J2Q3) sowie der Urantitel Lakeland Resources (WKN A1JLH3) gewesen, denn beide Aktien hätten sich mehr als verdoppelt.

Doch, so die Experten, sollte nicht vergessen werden, dass der innere Wert eines Unternehmens immer nur eine Momentaufnahme durch den Rückspiegel sei. Viel wichtiger aber sei für Aktionäre, was die Zukunft bringt.

Rockstone Research werde deshalb einige der möglichen High-Flyer aus dem Zimtu Portfolio in Kürze genauer unter die Lupe nehmen, kündigen die Analysten an. Sie verweisen an dieser Stelle auf einige Zimtu-Beteiligungen:

So halte Zimtu 2,5 Mio. Aktien der frisch gebackenen Kapuskasing Gold (WKN A1XE6Y), 7,5 Mio. Aktien der Prima Fluorspar und sogar knapp 10 Mio. Aktien von Pasinex Resources (WKN A1JWFY) (Lesen Sie zu Pasinex Resources auch das heutige GOLDINVEST.de-Interview mit CEO Steve Williams. Diese jungen Unternehmen, so Rockstone, hätten heute noch winzige Börsenbewertungen und würden bei 0,10 CAD oder darunter notieren. Allerdings zeigt man sich überzeugt, würden diese Gesellschaften über erhebliches Entwicklungspotenzial verfügen. Und jedes dieser Investments wirke stark und direkt auf den Wert der Zimtu-Aktie, denn Zimtu selbst habe nur 11,2 Mio. Aktien am Markt. Durch die hohe Aktienzahl bei den einzelnen Beteiligungen sei der Hebel für Zimtu-Aktionäre gewaltig.

Die vollständige Studie von Rockstone Research finden Sie zu Ihrer Information unter:

Der nächste Gewinner ist bereit zum Aufblühen

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s