Eisenerzprojekt Marianas: Condor Blanco Mines – Ergebnisse kommerzieller Produktionstests übertreffen die Erwartungen

Eisenerz

Eisenerz

Die australische Condor Blanco Mines (WKN A1H4KP) verfolgt derzeit eine zweiteilige Strategie. Zum einen will man die südafrikanische Signet Coking Coal und deren Projekte übernehmen, zum anderen kurzfristig das Eisenerzabraumprojekt Marianas in Chile in Produktion bringen. Von dem chilenischen Projekt gibt es nun hervorragende Neuigkeiten.

Denn wie Condor Blanco berichtet, haben die Ergebnisse eines Produktionstest im kommerziellen Umfang die Erwartungen des Unternehmens noch übertroffen. Auf Marianas wird der feine Teil des Restmaterials aus Hochschild Minings (WKN A0LC38) Kupferverarbeitungsanlage weiterverarbeitet und daraus Eisenerz gewonnen.

In den jüngsten Tests wurden 174,4 Tonnen dieses Abraums verarbeitet, wobei der Eisengehalt des Ausgangsmaterials mit 17,88% genau wie das enthaltene Magnetit mit 11,68% erheblich über den Werten aus früheren Großproben lag. Das in den 21,9 Tonnen an hergestelltem Konzentrat enthaltene Eisen stieg ebenfalls deutlich und zwar auf 69,63%, so Condor Blanco.

Condor Blancos Managing Director Glen Darby bekräftigte die Bedeutung diese Ergebnisse. Die Tests im kommerziellen Umfang bestärkten das Unternehmen, erklärte er, in seiner Entscheidung, die Entwicklung von Marianas fortzusetzen. Denn die Ergebnisse hätten die Erwartungen des Managements sogar übertroffen. Herr Darby wies zudem darauf hin, dass das Timing der Resultate perfekt sei, da man noch diese Woche mit dem Erhalt der Mittel aus einer Finanzierung rechne. Mit diesen kann das Unternehmen die Entwicklung des Marianas-Projekts abschließen.


Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Eine Antwort zu “Eisenerzprojekt Marianas: Condor Blanco Mines – Ergebnisse kommerzieller Produktionstests übertreffen die Erwartungen

  1. Hört sich interessant an das der Abraum recycelt wird. Wäre interessant zu welchem Zeitraum der Abraum in der chilenischen Mine entstanden ist. Vieleicht verarbeitet man hier auch einmal die Reste von Newmont Mining und „Bonaventura“ und gewinnt das Quecksilber zurück.
    Grüsse aus Peru.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s