Expertenumfrage – Nickelpreis soll dieses Jahr weitere 20% steigen.

Nickel-Raffinerie, Foto: BHP Billiton PLC

Nickel-Raffinerie, Foto: BHP Billiton PLC


Der Nickelpreis dürfte dieses Jahr um weitere 20% steigen, da das indonesische Exportverbot den Markt in Richtung eines globalen Angebotsdefizits treibt und die Ukrainekrise das Angebot aus Russland beeinträchtigen könnte. Das jedenfalls zeigt eine Umfrage unter Analysten und Händlern.

Der Preis für das seit Januar am besten laufende Industriemetall wird von 18.270 USD pro Tonne am 2. Mai bis zum Ende des Jahres auf 22.000 USD pro Tonne steigen, nimmt man den Mittelwert der Schätzungen von 13 Experten, die die Nachrichtenagentur Bloomberg befragt hat. In der Umfrage wurden Nickelpreise von 18.276 bis 29.000 USD pro Tonne aufgerufen. Die Nickel-Futures an der London Metal Exchange sind nach einem Rückgang von 19% im vergangenen dieses Jahr bereits um 31% gestiegen.

Indonesien, der größte Nickelproduzent der Welt, verbot im Januar den Export nicht weiterverarbeiteter Erze, um die Schaffung einer einheimischen Verarbeitungsindustrie zu forcieren. Und Russland, der zweitgrößte Produzent verarbeiteten Nickels, sieht sich wegen der Ukrainekrise härteren Wirtschaftssanktionen der USA und der EU gegenüber.

Die Macquarie Group prognostiziert in der zweiten Jahreshälfte ein Nickeldefizit und vom nächsten Jahr an steigende Angebotsknappheit, da die Hoffnungen, dass Indonesien das Exportverbot abschwächen könnte ihrer Ansicht nach schwinden. Auch Goldman Sachs und Morgan Stanley sagen für 2015 ein Defizit im Nickelmarkt voraus.

Schon Anfang April hatte der größte Produzent veredelten Nickels, die Moskauer Norilsk Nickel, erklärt, dass die globale Nickelnachfrage bereits im nächsten Quartal das Angebot übersteigen könnte. Und Sumitomo Metal Mining Co. (WKN 859470), Japans größter Nickelproduzent, erklärte am 21. April, das man zu denen gehöre, die die Auswirkungen des indonesischen Exportverbots auf das globale Angebot unterschätzt haben.

Die Goldman-Analysten weisen aber darauf hin, dass die durch das Exportverbot losgetretene Preisrallye langfristig nicht halten werde, da China in den kommenden zwei Jahren die Hochofenkapazitäten in Indonesien aggressiv ausweiten werde. Und Vladimir Potanin, der Milliardär, der Norilsk Nickel führt, erklärte Ende April zudem, dass Sorgen um eine Unterbrechung des russischen Nickelangebots durch Sanktionen übertrieben seien. Bislang jedenfalls hätten die Sanktionen gegen Russland das Geschäft von Norilsk jedenfalls nicht beeinträchtigt.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s