Positives Gerichtsurteil: Bear Creek Mining kann Entwicklung des Silberprojekts Santa Ana wieder aufnehmen

Silberbarren Die kanadische Bear Creek Mining (WKN A0B9RM) teilte am gestrigen Mittwoch mit, dass man nach einem Gerichtsurteil in Peru das seit 2011 auf Eis gelegte Silberprojekt Santa Ana nun wieder weiterentwickeln könne.

Der Staatsgerichtshof in Lima urteilte für Bear Creak und nahm einen 2011 erlassenen Entscheid zurück, der dem Unternehmen die Entwicklung der Mine im Süden Perus untersagt hatte. Allerdings kann die Regierung noch Berufung gegen die Entscheidung einlegen und Bear Creek erklärte auch, man werde die Arbeiten nur wieder aufnehmen, wenn die Gemeinden in der Nähe des Geländes das Projekt unterstützen.

Bear Creek näherte sich 2011 dem Baubeginn auf Santa Ana, als Proteste mit Todesopfern gegen das Projekt dazu führten, dass der damalige Präsident Alan Garcia die Rechte des Unternehmens, in der Region aktiv zu sein, annullierte.

Das Unternehmen erklärte, man habe durch die Aussetzung von Santa Ana erheblichen Schaden erlitten. Bear Creek wollte das Projekt nutzen, um das mit 700 Mio. Dollar deutlich teurere Silberprojekt Corani zu finanzieren.

Als gestern die Nachricht von dem positiven Gerichtsurteil gemeldet wurde, schoss die Bear Creek-Aktien in Kanada um mehr als 35% auf 2,00 CAD nach oben.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s