Dritte Bohrung in Vorbereitung: Deutsche Rohstoff-Beteiligung Rhein Petroleum setzt Produktivitätstests aus

Deutsche Rohstoff AG - Erkheim RheinPetroleum

Deutsche Rohstoff AG – Erkheim RheinPetroleum

Wie die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) heute mitteilt, hat die Rhein Petroleum GmbH aus Heidelberg, an der die DRAG einen Anteil von 10% hält, die Produktivitätstests an den Bohrungen „Stockstadt 2001″ und „Allmend 1″ vorläufig abgebrochen. Eine mögliche, späterere Wiederaufnahme der Tests behält sich Rhein Petroleum aber ausdrücklich vor.

Das Unternehmen wird die Bohrlöcher „einschließen“, was es ermöglicht, die Arbeiten in Zukunft gegebenenfalls kurzfristig wieder aufzunehmen.

Wie Dr. Michael Suana, Geschäftsführer der Rhein Petroleum, erläuterte, sei es nicht gelungen mit den anfänglichen Produktivitätstests bei Stockstadt 2001 die erwartete Menge Öl an die Oberfläche zu bringen. Das Unternehmen wird jetzt erst einmal die gewonnenen Daten und Ergebnisse genau auswerten. Es seien zusätzliche Untersuchungen, eventuell auch längerfristige Ergiebigkeitsprüfungen nötig, damit über eine Wiederaufnahme der Ölförderung aus dem Altfeld Stockstadt entschieden werden könne, so Dr. Suana.

Stockstadt 2001 hatte Rhein Petroleum im vierten Quartal des vergangenen Jahres als Wiedererschließungsbohrung auf dem Altfeld Stockstadt gebohrt. Bohrlochmessungen hatten ölführende Schichten angezeigt, sodass das Bohrloch Anfang 2014 vervollständigt und eine Pumpe eingebaut wurde.

Allmend 1, vom gleichen Bohrplatz abgeteuft wie Stockstadt 2001, hat das Vorkommen von Erdöl außerhalb des Altfelds Stockstadt bestätigt. Laut Rheinpetroleum wird es aber weiterer Bohrungen bedürfen, um ausreichend zusätzlichen Vorkommen in der Umgebung nachzuweisen, was dann eine Erschließung rechtfertigen würde. Zurzeit bereitet das Unternehmen eine dritte Bohrung namens Schwarzbach 1 in Riedstadt-Goddelau vor. Damit zielt man auf eine aus einer Reihe von viel versprechenden geologischen Strukturen nahe des Altfelds Stockstadt ab.

Laut Dr. Suana deuten die bisherigen Zwischenergebnisse der ersten zwei Bohrungen auf „erhebliches verbleibendes Potenzial“ hin. Zudem hätten von Rhein Petroleum durchgeführte 3D seismische Vermessungen gezeigt, dass zahlreiche Bohrziele „im Untergrund des Oberrheintals“ zu erkennen seien.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s