Schlechte Marktlage: Uranproduzent Cameco legt Millennium-Projekt auf Eis

Bohrgerät auf dem Millenium-Projekt von Cameco. Quelle: Cameco

Bohrgerät auf dem Millenium-Projekt von Cameco. Quelle: Cameco

Der schwache Uranpreis und die geringe Aussicht auf baldige Besserung am Uranmarkt haben Branchengröße Cameco (WKN 882017) veranlasst, die Entwicklung des Millennium-Projekts im Norden Saskatchewans auszusetzen.

Die Canadian Nuclear Safety Commission teilte mit, dass die für den 18. Juni angesetzte Anhörung, in der Cameco eine zehnjährige Lizenz für das Projekt beantragen wollte, vertagt wurde. Der Konzern habe die Kommission informiert, dass er aktuell auf Grund der wirtschaftlichen Lage nicht beabsichtige, die Lizenzierung des Millennium-Minenprojekts fortzusetzen, hieß es zur Begründung.

Die geplante Untertageuranmine, die nur rund 36 Kilometer nördlich von Camecos Key Lake-Mine liegen würde, soll pro Jahr 150.000 bis 200.000 Tonnen Erz bei einem Gehalt von 2% über sechs bis sieben Jahre fördern. Man geht davon aus, dass die Lagerstätte eine angezeigte Ressource von 46,8 Mio. Pfund Uranoxid (U3O8) enthält.

Sollte Cameco zu einem späteren Zeitpunkt die Beantragung der Lizenz wieder in Betracht ziehen, so die Kommission, werde eine öffentliche Anhörung angesetzt und die Öffentlichkeit eingeladen, daran teilzunehmen.

Vom Unternehmen hieß es, dass begrenzte Arbeiten an Millennium durchgeführt würden, um später in der Lage zu sein, den Antrag neu einzureichen, sollte der Markt nach neuen Uranprojekten verlangen. Cameco hatte seinen Anteil von 70% an dem Millennium-Projekt vor zwei Jahren für 150 Mio. Dollar von der französischen Areva (WKN A1H9Y2) erworben.

 

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s