Größtes Defizit aller Zeiten – Palladiumproduzent Stillwater Mining schießt Richtung Dreijahreshoch

Norilsk_Nickel_Norilsk_PalladiumDie Aktie des Platin- und Palladiumproduzenten Stillwater Mining (WKN 893759 / NYSE SWC) schoss gestern bei gewaltigem Handelsvolumen um mehr als 4% nach oben. Anleger sehen sich nach Alternativen unter den Anbietern von Metallen der Platingruppe um, da neueste Prognosen das größte Marktdefizit dieser Edelmetalle seit mehr als 30 Jahren vorhersagen.

Die Stillwater-Aktie beschloss den Handel an der NYSE bei 17,36 USD und damit rund 4,1% höher. Das Handelsvolumen lag mit knapp 3,8 Mio. gehandelten Aktien deutlich über dem Tagesdurchschnitt.

Das mit verfügbarem Kapital reich gesegnete Unternehmen ist der einzige Platin- und Palladiumproduzent in den USA und fördert auf seinen zwei Minen 6% der weltweiten Palladium- und 2% der globalen Platinproduktion. Stillwater weist 22 Mio. Unzen an Reserven von Metallen der Platingruppe auf, 80% davon Palladium. Und erst vergangene Woche unterzeichnete man eine auf 5 Jahre ausgelegte Abnahmevereinbarung mit dem Veredler und Hersteller von Automobilkatalysatoren Johnson Matthey, die zudem zu einer Geldspritze von 17 bis 22 Mio. Dollar führte.

Ein langanhaltender Streik in Südafrika, Spannungen zwischen Russland und dem Westen und die Einführung von gleich zwei neuen, mit physischem Palladium hinterlegten und an der Börse handelbaren Fonds (ETF) haben den Palladiumpreis dieses Jahr um bislang fast 16% steigen lassen, während der Platinpreis um knapp 7% gestiegen ist. Südafrika und Russland kontrollieren zusammen 83% des weltweiten Palladium- und 70% des Platinangebots.

Die Branchenexperten von Johnson Matthey Plc hatten gestern erklärt, dass die Platinnachfrage das Angebot um 1,22 Mio. Unzen übersteigen werde, während bei Palladium mit einem Anstieg des Defizits von 371.000 Unzen im vergangenen Jahr auf nun 1,61 Mio. Unzen zu rechnen sei. Laut Bloomberg würde dies das größte Angebotsdefizit aller Zeiten (seit 1975 bei Platin und 1980 bei Palladium) bedeuten.

Eine Unze Platin kostet derzeit (13:28 Uhr deutscher Zeit) am Spotmarkt 1.480 USD, während Palladium mit 831 USD je Unze zu Buche schlägt.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s