Erfolgreicher Abschluss – Deutsche Rohstoff-Tochter Tekton Energy erzielt 220 Mio. USD mit Projektverkauf

Deutsche_Rohstoff_Bohrturm_TektonEnergyAnfang März hatte die US-Tochter der Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7), Tekton Energy, den Verkauf eines Großteils ihres Erdölprojekts in und um Windsor/Colorado für 200 Mio. USD angekündigt und Ende April waren bereits 18 Mio. USD vorbehaltlich einer endgültigen, positiven Prüfung an Tekton geflossen. Nun, da die Due Diligence durch den Käufer Extraction Oil & Gas erfolgreich abgeschlossen wurde, wurde der nächste, deutlich größere Batzen ausgezahlt.

Wie das Unternehmen aus Heidelberg heute meldete, hat Tekton aus dem Verkauf des Windsor-Projektes weitere 202 Mio. USD erhalten, sodass sich der Nettozufluss auf insgesamt 220 Mio. USD beläuft! Die über den ursprünglich genannten Kaufpreis von 200 Mio. USD hinausgehenden 20 Mio. USD Nettozufluss kommen zusammen, da der Kauf rückwirkend zum 1. Januar 2014 vollzogen wurde.

Extraction hat Tekton deshalb alle Aufwendungen erstattet, die seitdem anfielen und dafür alle Erlöse erhalten, die ab dem Kaufdatum generiert wurden. Daraus resultiert eine Differenz von 20 Mio. USD zugunsten der DRAG-Tochter. Damit verfügt Tekton nun über Barmittel von insgesamt 225 Mio. USD, denen außer den Verbindlichkeiten gegenüber der Deutsche Rohstoff AG keine nennenswerten Schulden gegenüberstehen, wie es in der heutigen Pressemitteilung heißt.

Titus Gebel, CEO der Deutsche Rohstoff AG, ist verständlicherweise hocherfreut über den abgeschlossenen Deal, den er als einen „großen Erfolg“ in der noch jungen Unternehmensgeschichte der Deutsche Rohstoff AG betrachtet. Mit dem zur Verfügung stehenden Kapital und dem durch die Arbeiten in den USA gewonnenen Know-how bestehe nun die Möglichkeit, aus eigener Kraft „dynamisch weiter zu wachsen“, so Herr Gebel. Das Team von Tekton in den USA, könne sich nun auf neue Projekte konzentrieren. Die Deutsche Rohstoff AG plant, ihre Tätigkeiten im US-amerikanischen Öl- & Gasgeschäft auszubauen – wie bereits vor einiger Zeit gemeldet – und will dazu in den nächsten Woche Details präsentieren.

Tekton hält übrigens an einem Anteil von 560 Acres im so genannten Magpie-Gebiet südlich von Windsor fest, das das Management als äußerst viel versprechend betrachtet. Der Käufer des Windsor-Projekts Extraction verfügt dafür über ein Vorkaufsrecht, das vor Aufnahme der geplanten Bohrarbeiten und spätestens im März 2015 ausgeübt werden muss. Sollte Extraction diese Option nutzen, fließen Tekton weitere 60 Mio. USD zu.

In Bezug auf das eingegangene Geld, haben die Gesellschafter von Tekton entschieden, das Darlehen an die Deutsche Rohstoff AG inklusive Zinsen in Höhe von ungefähr 39 Mio. USD unmittelbar zurückzuführen und bis auf 1,5 Mio. USD die verbleibenden Mittel auszuschütten. Damit erhält die Deutsche Rohstoff USA, die 100%ige Tochtergesellschaft der Deutsche Rohstoff AG, die 30 Mio. USD Eigenkapital in Tekton investiert hatte, eine Ausschüttung in Höhe von ca. 129 Mio. USD.

Bei 5,32 Mio. ausstehenden DRAG-Aktien entsprechen die an die Deutsche Rohstoff USA ausgeschütteten 129 Mio. USD übrigens allein rund 24,25 USD oder 17,82 Euro pro Aktie!

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s