Analystenmeinung: Macquarie Research würde Gold Standard Ventures nach Ressourcenschätzung kaufen

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Nachdem der kanadische Goldexplorer Gold Standard Ventures (WKN A0YE58 / TSX-V GSV) gestern eine exzellente erste Ressourcenschätzung für sein Pinion-Projekt im Carlin Trend in Nevada vorgelegt hat (Wir berichteten.) melden sich die Analysten von Macquarie Research zu Wort und bekräftigen ihr Rating „outperform“ und das Kursziel von 2,25 CAD pro Aktie für das Unternehmen.

Die Experten weisen explizit darauf hin, dass die geologischen Gegebenheiten auf Pinion denen auf der nahegelegenen Emigrant-Mine des Branchenriesen Newmont Mining (WKN 853823) stark ähneln. Die Analysten würden Gold Standard angesichts dieser Ressourcenschätzung kaufen, da damit das Ressourcenrisiko erheblich gesunken sei.

Zumal diese erste Ressource für das Pinion-Projekt erheblich größer ausgefallen sei, als Macquarie erwartet habe. Die Analysten waren von einer ersten Ressource von rund 500.000 Unzen Gold ausgegangen und davon, dass diese dann mit weiteren Bohrungen in Richtung 1 Mio. Unzen ausgeweitet würde. Macquarie war in einem DCF-Modell (Discounted Cash Flow) davon ausgegangen, dass die Ressource schlussendlich bei ca. 800.000 Unzen Gold bei durchschnittlich 0,81 Gramm Gold pro Tonne liegen würde. Aber selbst bei einem Cut-off von 0,5 Gramm Gold pro Tonne liege die nun von Gold Standard gemeldete Ressource noch um 25% über ihrer Schätzung, führten die Analysten aus. Derzeit bewerte man Pinion gemäß DCF-Analyse mit 93 Mio. CAD bzw. 0,87 CAD Net Asset Value / Aktie, so die Experten. Macquarie will nun abwarten, was die von Gold Standard angekündigte zweite Phase der Bohrungen auf Pinion erbringt, bevor man die schlussendliche Ressourcenschätzung im DCF-Modell anpasst.

Die Analysten weisen darüber hinaus darauf hin, dass Gold Standard Ventures neben der Gold- auch noch eine geschlussfolgerte Silberressource von 9,4 Mio. Unzen bei 3,8 Gramm Gold pro Tonne gemeldet hat. Macquarie hat diese Silbervorkommen bislang noch nicht in die Berechnungen einbezogen, wird sie aber im Verlauf der Bestimmungsbohrungen und der fortlaufenden metallurgischen Tests im Auge behalten.

Die Experten sehen aber auch bei der Goldressource erhebliches Potenzial auf eine Ausweitung. Mit einem nun fertig gestellten geologischen Modell zu Pinion habe das Unternehmen neue Bohrziele in allen Richtungen identifiziert, um die Ressource weiter auszubauen. Eine Reihe von oberflächennahen aber auch tieferen Zielen, die direkt an die bestehende Ressource angrenzen, hätten großes Potenzial, die bestehende Ressource weiter in die Kategorie angezeigt hoch zu stufen. Man habe sich diese Bereiche vor Ort genau angesehen, erklärte Macquarie, und angesichts der hohen Seitwärtskontinuität des Wirtsgesteins sehe man eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Ressource noch erheblich gesteigert werden könne, wenn die zweite Phase der Bohrungen abgeschlossen sei.

Die Analysten sehen das Kursziel für Gold Standard auf Sicht von 12 Monaten bei 2,25 CAD und erwarten, dass die Bohrungen auf der North Bullion-Lagerstätte des Unternehmens, mit denen die dortige Entdeckung ausgeweitet und eine erste Ressource nachgewiesen werden soll (viertes Quartal 2014) sowie die zweite Bohrphase auf Pinion (viertes Quartal 2014) und die vorläufige Studie zur Wirtschaftlichkeit von Pinion (PEA, 2015) die Aktie weiter nach oben führen dürften. Angesichts dessen bekräftigt Macquarie auch das Rating „outperform“ für Gold Standard Ventures.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichtedienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST MediaGmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweiligeUnternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s