Rockstone Research: Gold Standard Ventures – „Attraktivster Übernahmekandidat im Goldmarkt“

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Nach Ansicht der Analysten von Rockstone Research ist die kanadische Gold Standard Ventures (WKN A0YE58 / TSX-V GSV) mittlerweile zum attraktivsten Übernahmekandidaten im gesamten Goldmarkt aufgestiegen. Das, so die Experten, liege vor allem an der Pinion-Lagerstätte des Unternehmens, einem der unterbewertetsten Goldentwicklungsprojekte der Branche.

Denn bei Pinion handele es sich um eine direkt an der Oberfläche auftretende Goldoxidlagerstätte, die sich zum einen für die kostengünstige Haufenlaugung eigne und zum anderen wesentlich schneller in die Produktion gebracht werden könne als andere Arten von Goldlagerstätten. Andere Explorations- und Entwicklungsunternehmen am Markt, würden vielleicht über eine größere und hochgradigere Goldressource als Pinion verfügen, doch diese seien schwerer zu entwickeln und würden höhere Kosten nach sich ziehen, sodass sie nicht annähernd so attraktiv wie Pinion seien, so die Experten.

Und das sehe man nicht allein so, erklärt Rockstone Research weiter. Auch die die kanadischen Investmentbanken Macquarie Capital und Cowen & Company würden Gold Standard als eine der besten Goldaktien betrachten, um von einer bevorstehenden M&A-Welle im Edelmetallmarkt zu profitieren. Die Analysten würden es für wahrscheinlich halten, so Rockstone, dass große Senior-Minengesellschaften nun die niedrigen Aktienkurse der Juniors ausnutzen und verstärkt aktiv werden würden. Denn schließlich seien in den vergangenen Jahren ausreichend Cash-Reserven angespart worden. Es werde erklärt, wird weiter ausgeführt, weshalb nicht nur die in Nevada etablierten Branchenriesen Newmont Mining (WKN 853823) und Barrick Gold (WKN 870450) Interesse hätten, das Pinion-Projekt von Gold Standard zu übernehmen, sondern insbesondere auch Goldcorp (WKN 890493) und Agnico Eagle (WKN 860325) – letztgenannte seien bereits mit 5% an Gold Standard beteiligt.

Rockstone Research glaubt zudem, dass allein schon die vor Kurzem veröffentlichte NI43-101-konforme Ressourcenschätzung zu Pinion der Auslöser für höhere Aktienkurse sein dürfte. Zumal eine Flut von Pressemitteilungen über weitere Bohrergebnisse während der nächsten drei Monate zu erwarten sei

Die Analysten von Rockstone Research bewerten die Gold Standard Ventures-Aktie weiterhin als Kauf (strong buy) mit einem Kursziel von 2,82 € auf Sicht von sechs Monaten.

Die vollständige Analyse finden Sie unter:
Pinion-Schleier gefallen: Der nächste Open-Pit in Nevada?

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s