Ohne Tasiast-Expansion: Produktion von Kinross Gold könnte in den nächsten Jahre erheblich sinken

Goldmine von Kinross Gold; Foto: Kinross Gold

Goldmine von Kinross Gold; Foto: Kinross Gold

Der kanadische Goldproduzent Kinross Gold (WKN A0DM94) hat in den vergangenen Jahren ein solides Quartal nach dem anderen abgeliefert. Der Aktie aber hat das nicht geholfen. Sie ist immer weiter abgestürzt.

Natürlich gibt es einige Faktoren, die dauerhaft belasten, wie zum Beispiel das politische Risiko der Aktivitäten in Russland und Bedenken in Bezug auf das Expansionsprojekt der Tasiast-Mine, das bei dem aktuell niedrigen Goldpreis wohl auf Eis gelegt werden muss.

Doch die Analysten von TD Securities zeigen auf, dass einfach stillhalten nicht die Lösung sein kann. Denn, glaubt TDS, wenn Kinross Tasiast nicht erweitert oder eine andere Akquisition tätigt, könnte die Produktion des Unternehmens sich bis 2020 halbieren.

Die Experten sehen die Möglichkeit, dass die Produktion von Kinross bis zum Ende des Jahrzehnts erheblich sinkt, sollte es nicht gelingen, die Lebensdauer der Minen Kupol/Dvoinoye, Ft. Knox und Maricunga auszuweiten und/oder ein Entwicklungsprojekt oder ein Unternehmen mit zusätzlicher Produktion zu übernehmen.

Zumindest hätte Kinross ausreichend Kapital zur Verfügung, sollte das Unternehmen einen Deal anstreben. Angenommen man würde die Tasiast-Expansion nicht vorantreiben, dürfte Kinross nach Ansicht der Analysten in den kommenden drei Jahren zwischen 300 und 400 Mio. USD freien Cashflow pro Jahr generieren, den man für Akquisitionen oder die Schuldentilgung nutzen könnte.

TD Securities senkt das Kursziel für die Kinross-Aktie von 4,00 auf 3,50 USD pro Aktie, hält aber am Rating „halten“ fest.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s