Weiterer Unsicherheitsfaktor für die Märkte: Schweizerische Nationalbank löst Goldpreisrallye aus

Goldbarren

Eine Unze Feingold; Bilderquelle: Osisko Mining

Wer hat’s getan? Die Schweizer… Genauer gesagt, die Schweizerische Notenbank (SNB). Denn diese hat am gestrigen Donnerstag völlig überraschend die Bindung des Franken an den Euro aufgegeben – und damit für große Unsicherheit an den Märkten gesorgt. Das kam dem Goldpreis zugute, der deutlich zulegte und im US-Handel am Spotmarkt bei mehr als 1.260 USD pro Unze schloss.

Die Entscheidung der SNB kam für die Märkte völlig unerwartet und sorgte an Währungs-, Aktien- und Finanzmärkten für Verwerfungen. Denn der Schritt bedeutet weitere Unsicherheit für bereits nervöse Märkten. Und der Schweizer Franken gewann deutlich an Wert – mehr als 20% – gegenüber dem Euro. Die SNB hatte die Bindung des Franken an den Euro 2011 eingeführt, um die Wertsteigerung der Landeswährung zu begrenzen.

Obwohl die Schweizer Notenbanker das zurückweisen, glauben Experten, dass die SNB zumindest zum Teil gehandelt hat, weil erwartet wird, dass die EZB schon bald weitere Schritte zur Lockerung ihrer Geldpolitik unternehmen wird – und die SNB dabei nicht mitmachen möchte. Am Mittwoch hatte der Europäische Gerichtshof entschieden, dass die EZB Anleihekäufe nutzen darf, um die Finanzkrise zu bekämpfen.

Hinzu kommt, dass die Marktteilnehmer darauf spekulieren, dass die US-Notenbank gezwungen sein könnte, den Leitzins erst später als zuvor erwartet wieder anzuheben – möglicherweise sogar erst 2016. Was positiv für den Goldpreis wäre. Vor allem der Einbruch des Ölpreises und Deflationssorgen werden als mögliche Gründe angeführt, die die Fed dazu bewegen könnten, den Leitzins Mitte 2015 – wie eigentlich von vielen erwartet – noch nicht anzuheben.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s