Produktion sinkt, Kosten steigen: Eldorado Gold bricht nach enttäuschendem Ausblick ein

Eldorado Gold - Kisladag Mine

Tagebaugoldmine von Eldorado Gold; Bildquelle: Eldorado Gold

Die Aktie der kanadischen Eldorado Gold (WKN 892560/ TSE ELD) brach am gestrigen Mittwoch in den Kanada um fast 19% ein, nachdem der in Vancouver ansässige Goldproduzent einen Ausblick auf das laufende Jahr veröffentlichte, der die Anleger zwang, ihre bisherige Haltung zu dem Unternehmen zu überdenken. Denn bislang hatten sie die Aktie 2015 bereits um 20% nach oben getrieben.

Zum Handelsende stand in Toronto ein Minus von 18,6% zu Buche, sodass die Aktie bei 7,66 CAD schloss. Dabei wechselten rund 12 Mio. Papiere den Besitzer und damit fast das Vierfache des normalen Handelsvolumens. Eldorado hat damit noch eine Marktkapitalisierung von rund 5,4 Mrd. CAD.

Das Unternehmen hatte zwar für 2014 eine Rekordproduktion von 782.224 Unzen Gold gemeldet, die Produktionsprognose für dieses Jahr aber auf 640.000 bis 700.000 Unzen zusammengestrichen. Was aber den Investoren vielleicht noch mehr Sorgen bereitet, ist, dass die Produktionskosten 2015 erheblich steigen dürften.

Denn Eldorado hatte 2014 operative Cashkosten von 500 und so genannte „all-in sustaining costs“ (AISC) von 780 USD pro Unze ausgewiesen. Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen aber nun mit operativen Cashkosten von 570 bis 615 USD pro Unze sowie AISC von 960 bis 995 USD pro Unze.

Vergangenes Jahr hatte Eldorado zudem angekündigt, seine chinesischen Assets in einer eigenen, neuen Gesellschaft zu bündeln, die in Hong Kong an die Börse gehen soll. Einige chinesische Minen könnten zuvor allerdings auch verkauft werden. Die Minen, die rund 300.000 Unzen Gold pro Jahr produzieren, könnten bis zu 1,5 Mrd. Dollar einbringen, schätzen Beobachter, während durch den Börsengang die bereits jetzt gesunden Cashbestände des Unternehmens in Höhe von 500 Mio. Dollar um weitere 250 Mio. Dollar steigen könnten.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s