Schließung angekündigt: Barrick Gold – 2.000 Arbeiter bestreiken Kupfermine Lumwana

Kupfermine

Kupfermine von Barrick Gold, Foto: Barrick Gold

Mehr als 2.000 gewerkschaftlich organisierte Arbeiter auf der Kupfermine Lumwana des nach Ausstoß größten Goldproduzenten Barrick Gold (WKN 870450) in Sambia sind in den Ausstand getreten. Sie verlangen Auskunft über ihre Zukunft, sollte der Konzern die Mine schließen.

Sambia hatte im Januar die Abgaben auf Tagebaugruben von 6 auf 20% angehoben, worauf das kanadische Unternehmen erklärte, man werde den Betrieb auf der Mine, die direkt fast 4.000 Menschen Beschäftigung gibt, einstellen. Die Arbeiter würden verlangen, zu erfahren, wie ihre Zukunft aussehen soll, falls die Mine tatsächlich geschlossen werde, erklärte ein hoher Beamter der zuständigen Provinz gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

Der neu gewählte Präsident Sambias Edgar Lungu hatte Anfang Februar die Regierung angewiesen, den Streit mit den Unternehmen über die neuen Abgaben und Regeln für Steuerrückerstattungen beizulegen. Schon im Dezember hatte die Bergbaukammer Sambias erklärt, dass die neuen Abgaben landesweit zu Minenschließungen und dem Verlust von 12.000 Stellen führen würden.

Lumwana förderte 2014 rund 214 Mio. Pfund Kupfer zu C1 Cashkosten von 2,08 USD pro Pfund und C3 Kosten von 2,76 USD pro Pfund. Die nachgewiesenen und wahrscheinlichen Reserven lagen zum 31. Dezember bei 3,3 Mrd. Pfund des roten Metalls.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s