Ausblick positiv: Sandfire Resources muss im ersten Halbjahr Gewinnrückgang hinnehmen

Kupfervererzung

Kupfervererzung, Bildquelle: Afrcian Metals

Der australische Kupfer- und Goldproduzent Sandfire Resources (WKN A0ERN6) muss für die sechs Monate bis Ende Dezember einen Rückgang des Nachsteuergewinns von 9% auf 30,6 Mio. AUD hinnehmen. Vor allem der niedrigere Kupferpreis belastet.

Im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielte das Unternehmen noch einen Halbjahresgewinn von 33,5 Mio. AUD. Der Umsatz stieg im Berichtszeitraum allerdings von 249,6 auf 264,2 Mio. AUD. Sandfire erklärte heute, dass man im letzten Halbjahr 32.500 Tonnen Kupfer sowie 18.330 Unzen Gold verkaufte nach 30.098 Tonne Kupfer und 14.437 Unzen Gold im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Sandfires Managing Director Karl Simich erklärte, dass die DeGrussa-Mine im ersten Fiskalhalbjahr 2015 ein weiteres Mal eine solide operative und finanzielle Performance erzielt habe und eine hervorragende Plattform für zukünftiges Wachstum darstelle. Das werde es dem Unternehmen ermöglichen, seinen Aktionären in Zukunft Kapital zurückzugeben.

Das auf DeGrussa generierte Cash habe es Sandfire zudem erlaubt, seine Verbindlichkeiten weiter zu reduzieren, eine aggressive Minenentwicklung zu finanzieren und ein signifikantes Explorationsprogramm – regional und in der Nähe der Mine – durchzuführen. Zudem habe man das Portfolio mit einer Beteiligung an Tintina Resources erweitern und eine Halbjahresdividende ankündigen können, so Simich.

Die Halbjahresergebnisse seien zudem erfreulich, da man ja die Aktivitäten auf der Mine im Berichtszeitraum zwischenzeitlich aussetzen musste, um Probleme mit eindringendem Wasser zu beheben, führte er weiter aus.

Die Minenproduktion liege nun auf oder über dem geplanten Niveau von mehr als 1,5 Mio. Tonnen, die Halden seien gefüllt und würden bei rund 50.000 Tonnen mit 6% Kupfer liegen und der Ausblick auf die zweite Hälfte des Geschäftsjahres sei sehr ermutigen, so Sandfires Managing Director weiter.

Das Unternehmen geht angesichts angestrebter Kupfergehalte von 4,9% und der nun erfolgten Verbesserungen an der Aufbereitungsanlage davon aus, dass DeGrussa im zweiten Halbjahr etwa 4.000 Tonnen mehr Kupfer produzieren wird als in den ersten sechs Monaten. Das würde einen Ausstoß von 33.000 bis 36.000 Tonnen des roten Metalls bedeuten.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s