Nachfrageschub?: China gewährt neue Goldimportlizenzen

Goldbarren

Goldbarren; Foto: Veris Gold

Die chinesische Zentralbank legte am gestrigen Donnerstag Pläne vor, weitere Lizenzen zum Import und Export von Gold zu erteilen. Gleichzeitig betonte man aber, dass wenn nötig Handelsrestriktionen erlassen werden könnten.

Eine weitere Öffnung eines der größten Goldmärkte der Welt, würde die Nachfrage nach dem gelben Metall stützen, was wiederum den Goldpreis antreiben könnte, der in den letzten zwei Monaten um rund 9% gefallen ist, so Experten.

Die neuen Importlizenzen könnten ab dem 1. April Goldproduzenten, Affinerien und Finanzinstituten gewährt werden, die bestimmte Anforderungen erfüllen, erklärte die Notenbank Chinas. Aktuell können lediglich 15 Banken Gold nach China einführen.

Peking hat in den letzten Jahren das Reformtempo am Goldmarkt deutlich angezogen. Zum ersten Mal überhaupt konnten 2013 ausländische Banken Gold einführen und auch ein erster, mit Gold hinterlegter ETF (Exchange Traded Fund) ging damals an die Börse.

2014 dann öffnete man an der Shanghai Gold Exchange (SGE) in Yuan geführte Goldkontrakte für ausländische Investoren und dieses Jahr führte der SGE versuchsweise den Handel mit Goldoptionen ein.

China, der weltweit größte Produzent des gelben Metalls, zielt zudem darauf ab, größeren Einfluss auf die Goldpreisgestaltung zu erlangen. Die Zentralbank erklärte allerdings, dass sie den Markt stark kontrollieren werde. Die „People’s Bank of China“ (PBOC) sei in der Lage, Restriktionen auf den Import von Gold und Goldprodukten zu verhängen, sollte die makroökonomische Lage es verlangen, hieß es. Welche Restriktionen dies sein könnten und warum sie verhängt werden könnten, wurde allerdings nicht erläutert. Zumal bereits ein Quotensystem für Goldimporte besteht und die Banken sich genehmigen lassen müssen, wie viel Gold sie pro Jahr einführen können.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s