Es geht wieder los: Gold Standard Ventures investiert 1,2 Mio. Dollar in erste Explorationsphase 2015

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Der kanadische Goldexplorer Gold Standard Ventures (WKN A0YE58) hat seine Planungen für die erste Phase der Explorationsaktivitäten des Jahres auf seinem Pinion-Projekt im Carlin Trend in Nevada veröffentlicht. Das 1,2 Mio. Dollar schwere Programm umfasst bis zu 6.000 Metern an Rückspülbohrungen auf den Lagerstätten (Oxiderz) Pinion und Dark Star. So will Gold Standard die bekannten Ressourcen ausweiten und neue, hochwertige Ziele untersuchen.

Die Basis für diese Arbeiten hatte das Unternehmen 2014 mit der Konsolidierung der Pinion-Liegenschaft sowie der Erstellung einer ersten Ressourcenschätzung geschaffen. Die Kalkulation umfasste eine angezeigte Ressource von 20,84 Mio. Tonnen mit einem Gehalt von durchschnittlich 0,63 Gramm Gold pro Tonne, was enthaltenen 423.000 Unzen Gold entspricht. Hinzu kommen 55,93 Mio. Tonnen mit 0,57 Gramm Gold je Tonne in der Kategorie geschlussfolgert. Das sind noch einmal 1,022 Mio. Unzen Gold. Nach Veröffentlichung dieser ersten Schätzung hat Gold Standard 44 weitere Rückspülbohrungen auf Pinion durchgeführt.

Im Dezember konnte das Unternehmen auch die Oxidgoldlagerstätte Dark Star in ihre Liegenschaft integrieren, die 2,1 Kilometer östlich der Pinion-Lagerstätte liegt. Anschließend wurde im März 2015 eine erste Ressourcenschätzung zu Dark Star fertig gestellt werden, die 32,11 Mio. Tonnen bei 0,51 Gramm Gold pro Tonne aufweist. Das entspricht 375.000 Unzen an enthaltenem Gold. Weitere Arbeiten identifizierten verschiedene Bohrziele nahe der Oberfläche und in größerer Tiefe auf Dark Star, die alle das Potenzial haben, die bestehende Ressource zu erhöhen.

Im Rahmen des nun vorgestellten Programms für 2015 wird Gold Standard auf Pinion rund 3.300 Meter an Rückspülbohrungen (RC) vornehmen, wobei man neue Ziele untersuchen will, die durch verschiedene Explorationsmethoden identifiziert wurden. Diese Ziele liegen im Nordwesten der Pinion-Ressources und entlang der Ausdehnung der Bruchlinien der Zonen Main und South.

Auf der Zone Southeast Pinion will Gold Standard eine 600 Meter tiefe RC-Bohrung abteufen, mit der man auf eine Goldzone abzielt, die in einer Kollapsbrekzie unterhalb der Pinion-Zone vermutet wird. Dabei handelt es sich um ein neues Ziel, das aus den 2014 gewonnenen Erkenntnissen generiert wurde.

Darüber hinaus will das Unternehmen ein metallurgisches Testprogramm entwerfen und anstoßen, das mit der zweiten Explorationsphase dieses Jahr abgeschlossen werden soll.

Auf Dark Star sollen sechs RC-Bohrungen erfolgen, um Bereiche bekannter, oberflächennaher Oxidgoldvererzung zu erweitern und neue Ziele zu testen, die unter anderem anhand des geologischen 3D-Modells identifiziert wurden. Hinzu kommen systematische Bodenproben und geologische Kartierungen.

Auch für Dark Star soll ein metallurgisches Testprogramm entworfen und angestoßen werde, das mit der zweiten Explorationsphase dieses Jahr abgeschlossen werden soll.

Mac Jackson, bei Gold Standard für die Exploration verantwortlich, erklärte, dass das Unternehmen mit der ersten Phase des Explorationsprogramm mehrere Ziele verfolge: Erstens neue, ungetestete Ziele zu erbohren, zweitens die Lagerstätten Pinion und Dark Star entlang des Streichen auszudehnen und drittens erste ingenieurstechnische Entwicklungsarbeiten sowie Metallurgie- und Umweltstudien für Pinion und Dark Star zu beginnen.

Wenn man das große Ganze betrachte, so Jackson weiter, bewege Gold Standard sich von den bekannten Lagerstätten weg und führe erste Testbohrungen neuer Ziele am südlichen Ende des Railroad-Fensters im Carlin Trend durch. Gleichzeitig steigere man den Wert des Projekts, indem man die bekannten Ressourcen ausdehne und die ersten für die weitere Entwicklung des Projekts auf dem Weg zur Produktion nötigen Studien anstoße.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s