Gold Standard Ventures – OceanaGold beteiligt sich über Marktpreis

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Projektgebiet der Gold Standard Ventures in Nevada, Foto: Gold Standard Ventures

Ritterschlag für Gold Standard Ventures (WKN A0YE58 / TSXv GSV)! Das kanadische Unternehmen, das sich auf die Exploration seiner viel versprechenden Railroad/Pinion-Liegenschaft konzentriert, erhält eine Finanzspritze in Höhe von mehr als 16 Mio. CAD von der neuseeländischen Branchengröße OceanaGold (WKN A0MVLD / ASX OGC).

Wie Gold Standard nämlich soeben bekannt gab, wird OceanaGold über eine 100%ige Tochtergesellschaft 24.997.661 Stammaktien von Gold Standard zum Kurs von 0,65 CAD je Aktie erwerben. Das ist 5 Cent über dem Gold Standard-Schlusskurs vom Freitag!

Nach Abschluss der Finanzierung, der am 20. Mai erfolgen soll, wird OceanaGold somit auf nicht verwässertet Basis rund 14,9% der ausstehenden Aktien von Gold Standard halten. Den Nettoerlös der Transaktion wird das kanadische Unternehmen vor allem in die weitere Erkundung des Pinion-Projekts stecken und für allgemeine Unternehmenszwecke verwenden.

Jonathan Awde, CEO von Gold Standard bringt es auf den Punkt, wenn er erklärt, dass dieses strategische Investment von OceanaGold als wichtiger Meilenstein und Bestätigung der bisher auf Pinion durchgeführten Arbeiten zu betrachten sei. Schließlich verfügt OceanaGold, das neuseeländische Unternehmen produzierte 2014 rund 308.000 Unzen Gold und mehr als 25.000 Tonnen Kupfer, über große Erfahrung in der Entwicklung von Goldprojekten hin zur Produktion.

Und auch Mick Wilkes, CEO von OceanaGold, ist der Ansicht, dass man mit diesem Investment die Qualität und das Potenzial des Railroad/Pinion-Projekts aufzeigt. Die Neuseeländer sehen in der Transaktion zudem die Möglichkeit, sich an einem Projekt in einer anderen Jurisdiktion und zudem in einem der produktivsten Goldgebiete (dem Carlin Trend in Nevada A.d.R.) zu beteiligen. OceanaGold hat sich übrigens auch die Option gesichert, bei zukünftigen Finanzierungsrunden dabei sein zu können, um so gegebenenfalls den prozentualen Anteil an Gold Standard aufrechterhalten zu können.

Nach Abschluss der Finanzierung wird Gold Standard über ein Betriebskapital von knapp 20 Mio. CAD verfügen, was es dem Unternehmen erlauben wird, die Exploration von Railroad/Pinion weiter voranzutreiben und damit das Projektrisiko weiter zu senken. Gold Standard hat auf den Lagerstätten Pinion und Dark Star bereits eine angezeigte und geschlussfolgerte Ressource von insgesamt 1,82 Mio. Unzen Gold nachgewiesen und auch jüngst gemeldete, darin noch nicht einbezogene Bohrungen erbrachten viel versprechende Ergebnisse.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s