Hope Bay-Goldmine soll 2016 in Produktion gehen: TMAC Resources – Steht das 100 Mio. Dollar-IPO bevor?

Auf der Meadowbank-Mine; Foto: Agnico Eagle Mines

Auf der Meadowbank-Mine; Foto: Agnico Eagle Mines

Die Gerüchte und Berichte mehren sich, dass die größtenteils in Privatbesitz befindliche TMAC Resources plant, an die Börse zu gehen. Mit dem IPO wolle das Unternehmen ungefähr 100 Mio. Dollar einnehmen, heißt es. Das wäre keine Überraschung, denn das Unternehmen arbeitet derzeit daran, im Hohen Norden Kanadas eine Goldmine zu errichten.

Ob das IPO nun kommt oder nicht, das Hope Bay-Projekt von TMAC ist auf jeden Fall interessant. Es befindet sich auf dem Weg in die Produktion und könnte die nächste, größere Goldmine Kanadas werden. Sollte das Unternehmen an die Börse gehen, wird das auf jeden Fall Aufmerksamkeit von Analysten und größeren Produzenten mit sich bringen, die TMAC als Übernahmeziel oder aufstrebenden Produzenten mit signifikanten Assets betrachten dürften.

Hope Bay ist kein gigantisches aber ein doch ansehnliches Projekt mit einer hochgradigen Ressource und hohen Ausbringungsraten aus einer Reihe von Lagerstätten in einem Grünsteingürtel in Nunavut. Hope Bay ist allerdings keine Neuentdeckung, hat sogar eine schwierige Vergangenheit. Zuletzt hatte Newmont Mining (WKN 853823) fast 1 Mrd. Dollar in das Projekt gesteckt, nachdem man es 2007 für 1,5 Mrd. CAD übernommen hatte.

Doch dann kam man zu der Einsicht, dass das Projekt doch nicht ins Portfolio passe, nahm eine Abschreibung in Höhe von 1,6 Mrd. Dollar vor und verkaufte Hope Bay für Aktien an die Privatgesellschaft TMAC Resources. Und Newmont hält immer noch eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen. Der größte Teil der restlichen Anteile liegt bei Resource Capital Funds, einem führenden Minenfinancier.

Seit damals hat TMAC das Projekt still und leise vorangetrieben und steht nun kurz davor, Hope Bay tatsächlich zur Produktion zu bringen. Laut dem Unternehmen soll die Produktion Ende 2016 auf einer Anlage mit einer Kapazität von 2.000 Tonnen pro Tag beginnen, deren Bau man bereits aufgenommen hat. Die anfänglichen Investitionsaufwendungen schätzt TMAC auf rund 206 Mio. CAD. Ein IPO könnte in dieser Hinsicht sinnvoll sein, da das Projekt wohl noch nicht vollständig finanziert ist, auch wenn es dazu keine Bestätigung gibt.

Geht Hope Bay in Produktion, hofft TMAC dort insgesamt 3,2 Mio. Unzen Gold über einen Zeitraum von 20 Jahren zu fördern, was eine durchschnittliche Jahresproduktion von 160.000 Unzen Gold bedeuten würde. Was die Wirtschaftlichkeit angeht, sagt das Unternehmen für die Mine einen internen Zinsfuß (IRR; internal rate of return) von 40% voraus. Das Projekt besteht aus einer Reihe von Lagerstätten und der Abbau würde wohl auf der Doris-Lagerstätte beginnen, wo auch die Anlage errichtet würde. TMAC weist Reserven von 12,9 Mio. Tonnen bei 7,4 Gramm Gold pro Tonne aus, was etwas mehr als 3 Mio. Unzen enthaltenem Gold entspricht.

Hope Bay, sollte TMAC der Bau ohne größere Probleme gelingen, könnte auch helfen, die weitverbreitete Ansicht abzumildern, dass der Norden Kanadas unweigerlich hohe Kosten mit sich bringt. Agnico Eagle Mines (WKN 860325) ist es schließlich ebenfalls gelungen, mit dem Meadowbank-Projekt erfolgreich zu sein, auch wenn der Weg dahin steinig war.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s