Tansania : Kibaran Resources – Wichtige Meilensteine für das Epanko-Projekt

Ein Projekt in Tansania

Ein Projekt in Tansania

Tansania ist nicht nur bekannt für den höchsten Berg Afrikas und die weltbekannte Serengeti, sondern auch für die Rohstoffbranche. Das Land ist einer der größten Goldförderer Afrikas und reich an Rohstoffen – unter anderem schlummert Graphit im Boden. Eines der internationalen Unternehmen, das in dem Land Rohstoffe fördern will, ist Kibaran Resources (WKN: A1C8BX / ASX: KNL). Die Australier arbeiten vor allem an ihrem Flaggschiffprojekt Epanko und haben hier jetzt einen enorm wichtigen Fortschritt erzielen können.

Das Energie- und Bergbauministerium Tansanias hat Kibaran Resources die wichtige Lizenz für den Abbau der Rohstoffe auf dem Epanko-Areal erteilt. Die Lizenz hat eine Laufzeit von zehn Jahren, das ist die laut Gesetzen des Landes ohne Prolongation maximal mögliche Laufzeit. Eine solche Verlängerung im Zehnjahresabstand ist möglich. Laut Kibaran Resources umfasst die Lizenz ein Gebiet von 9,49 Quadratkilometern. Damit werden sämtliche Ländereien von der Genehmigung des Ministeriums abgedeckt, die für die Australier von Interesse sind: Das ist zum einen der bereits bekannte Erzkörper, aber auch die Gebiete, auf denen weitere Graphitvorkommen vermutet werden, die den Wert des Projektes und dessen abbaubare Ressourcen weiter steigern können.

Ministerium erteilt Kibaran die Bergbaulizenz

Für Kibaran Resources ist die nun erteilte Bergbaulizenz ein bedeutender Schritt. Die Erlaubnis des Ministeriums zum Abbau der Graphitvorkommen bedeutet ein deutlich geringeres Risiko für die dortigen Investitionen. Dazu kommt, dass die Gesellschaft erst der zweite Graphitproduzent des Landes ist, was dem Unternehmen unter anderem bei weiteren Projekten Vorteile verschaffen kann. So arbeiten die Australier in Tansania an diversen Kupfer- und Nickelprojekten. Zuletzt konnte man beim Projekt Merelani East einen wichtigen Meilenstein erreichen.

Aber auch für Epanko wird die nun erteilte Lizenz alles andere als die letzte hoch interessante Nachricht bleiben, die in der nächsten Zeit zu erwarten ist. Kibaran Resources arbeitet weiterhin an der wichtigen Machbarkeitsstudie für das Projekt. Zuletzt konnte man Ressourcen hochstufen und zudem sehr gute Ergebnisse von metallurgischen Testreihen melden. Eine erfolgreich abgeschlossene Machbarkeitsstudie wäre für Epanko der nächste enorm wichtige Meilenstein, der den Wert und die Wirtschaftlichkeit des Projektes unter Beweis stellen würde.

Epanko bringt Kibaran interessante Partnerschaften

Die Branche blickt schon jetzt mit Interesse auf das Vorkommen: So konnte Kibaran unter anderem eine Tochtergesellschaft des DAX-notierten ThyssenKrupp-Konzerns (WKN: 750000) als Partner gewinnen, von dem Hilfe bei der Finanzierung kommen wird – ein ebenfalls elementar wichtiger Faktor in der weiteren Entwicklung des australischen Unternehmens und des Epanko-Projektes.

Noch ein kurzer Blick auf den Kursverlauf der Kibaran Aktie. Insgesamt hält sich das Papier im bisherigen Jahresverlauf stabil und läuft in einer volatileren Seitwärtsbewegung. Deren untere Begrenzung hat sich zuletzt auf 0,17/0,18 Dollar nach oben verschoben. Hindernisse in Form der oberen Begrenzung dieser Seitwärtsbewegung sind um 0,22/0,25 Dollar zu sehen. Den Handel am Mittwoch hat Kibaran Resources an der australischen Börse bei 0,205 Dollar beendet.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s