Goldmünzen in den USA stark nachgefragt: UBS sieht Hinweise auf Rückkehr physischer Goldnachfrage

Goldbarren - Foto: covilha, everystockphoto.com

Goldbarren – Foto: covilha, everystockphoto.com

Die Analysten der UBS haben Hinweise darauf entdeckt, dass sich wieder eine stärkere Nachfrage nach physischem Gold entwickelt und den Markt stützt.

Dabei handle es sich nicht um außergewöhnliche Volumina, doch die Tatsache, dass die Nachfrage überhaupt bestehe, sollte den Goldbullen als Ermutigung dienen und vielleicht Leerverkäufer ermutigen, zumindest einen Teil ihrer Gewinne mitzunehmen, hieß es von der Schweizer Bank.

Verantwortlich für die Nachfrage seien die üblichen Verdächtigen mit Ausnahme von China. Dort sei der Appetit auf Gold nach wie vor gering. Interessanter- und überraschenderweise aber sei die Nachfrage aus den USA höher als erwartet. Die Bank macht das daran fest, dass die Goldmünzverkäufe der US-Prägeanstalt im Juli so hoch waren wie seit zwei Jahren nicht mehr. Derzeit seien die Verkäufe vier Mal so hoch wie der historische Durchschnitt, erklärte die UBS. Die Prägeanstalt der USA habe im Juli bislang American Eagle-Münzen im Gegenwert von 161.500 Unzen Gold und 27.000 Buffalo-Münzen verkauft. Das sei ein dramatischer Anstieg gegenüber den 76.000 und 21.000 aus dem Juni hieß es.

Allerdings weist die Bank auch darauf hin, dass die Goldimporte nach China über Hong Kong im Juni gesunken seien. Zudem sei es noch zu früh als das die Chinesen schon ihre Lager für das chinesische Neujahr füllen würden. Die Käufer dürften eher abwarten, ob Gold nicht noch billiger werde, sodass keine Dringlichkeit bestehe, jetzt Gold zu kaufen.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s