Nach langen Verlustjahren: Molycorp legt Seltene Erden-Mine Mountain Pass im Oktober still

Produktionsanlage Phoenix; Foto: Molycorp

Produktionsanlage Phoenix; Foto: Molycorp

Das war es also: Einer der wenigen Produzenten Seltener Erden außerhalb von China, Molycorp (WKN A1C2G7), macht die Schotten dicht. Das Unternehmen wird seine Mountain Pass-Mine und die Verarbeitungsanlagen in Kalifornien am 20. Oktober stilllegen.

Mountain Pass ist die größte Seltene Erden-Mine außerhalb Chinas, aber dennoch konnte Molycorp nicht umhin, am 25. Juni zusammen mit den Tochtergesellschaften in Nordamerika Gläubigerschutz zu beantragen. So soll es gelingen, die 1,7 Mrd. Dollar an Schulden der Betriebe in den USA und Kanada neu zu strukturieren.

Angesichts des dramatischen Preisverfalls der eigentlich gar nicht so Seltenen Erden in den vergangenen vier Jahren, haben viele Produzenten Probleme, auf ihren Minen Gewinne zu erzielen. Molycorp selbst hatte kürzlich mindestens das dreizehnte Quartal in Folge einen Verlust gemeldet.

Das Unternehmen erklärte allerdings, dass die Kunden für magnetische Seltene Erden-Produkte und die auf Seltenen Erden basierenden Produkte zur Wasseraufbereitung von der Schließung nicht beeinträchtigt seien. Zudem plane man, die Kunden für Seltene Erden-Oxide über die Betriebe in Estland und China zu beliefern.

Molycorp wird zwar Maschinen und Ausrüstung stilllegen, aber sicherstellen dass alle Vorschriften eingehalten und der Zustand der Gerätschaften erhalten bleibt, teilte man mit.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s