Nach Analystenkommentaren: Rohstoffgigant Glencore im freien Fall

Förderband auf der Kupfermine Escondida; Foto: BHP Billiton

Förderband auf einer Kupfermine; Foto: BHP Billiton

Rasant abwärts geht es aktuell mit den Aktien des Rohstoffproduzenten und Händlers Glencore Plc (WKN A1JAGV). Die Aktie verliert im Xetra-Handel derzeit knapp 25%, nachdem die Analysten von Investec warnten, dass Glencore seinen Aktionären nur wenig Wert biete, sollten die niedrigen Rohstoffpreise länger bestehen bleiben

Die Glencore-Aktie hat 2015 bereits dramatisch an Boden verloren und gehört zu den schwächsten Performern der Branche. Der Konzern war angesichts der niedrigen Rohstoffpreise gezwungen, neue Aktien auszugeben und seine Dividende zu streichen, um ein Schuldensenkungsprogramm von rund 10 Mrd. USD zumindest teilweise umzusetzen. Goldman Sachs hatte allerdings erst vergangene Woche erklärt, dass die jüngsten Schritte Glencores zur Schuldensenkung und Aufbesserung der Bilanz unzureichend seien.

Man habe sich angesichts des schwierigen Umfelds die Frage gestellt, wie viel Wert noch für die Aktionäre übrig bleibe, sollten sich die Rohstoffpreise nicht erholen, erklärte Investec heute. Die Antwort: Nach Ansicht der Bank würde sich fast der gesamte Wert in Luft auflösen, sollte sich der Konzern nicht substanziell restrukturieren.

Glencore hatte vor einiger Zeit Citigroup und Credit Suisse engagiert, eine Minderheitsbeteiligung an seinem Agrargeschäft zu veräußern, hieß es in der Presse. Das sei Teil der Bemühungen, genau wie die Ausgabe neuer Aktien im Wert von 2,5 Mrd. USD, den Schuldenberg des Unternehmens von 30 auf 20 Mrd. USD zu senken.

Nach Ansicht von Investec ist das Schuldenmanagement im aktuellen Umfeld auf dem besten Weg, der wichtigste Faktor für die Führung von Minenkonzernen zu werden. Angesichts der aktuellen Spotpreise müsse Glencore weitere Restrukturierungsmaßnahmen ergreifen, die über die bereits bekannt gegebenen Schritte hinausgehen.

Die Glencore-Aktie ist unter anderem unter die Räder gekommen, da die chinesische Wirtschaft – China ist der größte Rohstoffkonsument der Welt – so langsam wächst wie zuletzt 1990. Vergangenen Monat fiel so der Bloomberg Commodity Index so auf den niedrigsten Stand seit 16 Jahren.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s