Weiter positives EBITDA: Activa Resources stemmt sich gegen den Ölpreisverfall

Bohrturm auf einem Öl- und Gasprojekt der Activa Resources; Foto: Activa Resources AG

Bohrturm auf einem Öl- und Gasprojekt der Activa Resources; Foto: Activa Resources AG

Die Unternehmen der Erdölbranche leiden weiterhin unter den schwachen Ölpreisen. Auch die deutsche Activa Resources AG (WKN 747137) kommt nicht ungeschoren voran. Dank verschiedener Maßnahmen konnte die Gesellschaft aus Bad Homburg aber den im Vergleich zum Vorjahr um fast 50% niedrigeren Ölpreis zu einem großen Teil kompensieren.

Wie Activa nämlich mitteilte, gingen die die Umsatzerlöse des ersten Halbjahres 2015 nur um 11,2% auf 2,36 Mio. Euro zurück. Sie hatten im Vorjahreszeitraum noch 2,65 Mio. Euro betragen. Ermöglicht wurde das – im in Euro berechneten Abschluss – durch den 23%igen Anstieg der Öl- und Gasproduktion auf 56.322 BOE (Barrels of Oil Equivalent), Hedging-Erträge und signifikante Kostensenkungsmaßnahmen.

So konnte Activa in der ersten Jahreshälfte 2015 ein positives EBITDA in Höhe von 0,49 Mio. Euro ausweisen – nach 0,99 Mio. Euro im Vorjahr. Allerdings führten der starke US-Dollar und gestiegene Abschreibungen dazu, dass das Konzernergebnis des Berichtszeitraums bei minus 0,7 Mio. Euro lag (Vorjahr: 0,1 Mio. Euro).

Activa hatte relativ früh – schon beim ersten Einbruch der Ölpreise im Herbst vergangenen Jahres – Sparmaßnahmen angestoßen, dabei unter anderem die Mitarbeiterzahl in den USA um 40% gesenkt. Auch 2015 hatte das Unternehmen den Sparkurs fortgeführt und so die sonstigen betrieblichen Aufwendungen deutlich reduziert. Wegen des starken US-Dollars allerdings fielen die Auswirkungen dieser Maßnahmen nach der Konsolidierung der operativ tätigen amerikanischen Tochtergesellschaft in der Konzernbilanz in Euro geringer aus.

Auch jetzt wird Activa nicht vom eingeschlagenen Sparkurs abweichen, was dazu beitragen soll, dass trotz des weiter schwierigen Marktumfeldes auch im weiteren Jahresverlauf ein positives EBITDA erzielt werden kann. (Das Unternehmen zielt darauf ab, positive operativer Cashflows zu erzielen.)

Denn Activa-CEO Leigh A. Hooper rechnet damit, dass der Ölpreis bis Ende 2015 und auch Anfang 2016 auf niedrigem Niveau verharren wird. Erst im weiteren Verlauf des kommenden Jahres geht man bei Activa von einer leichten Erholung des Ölpreises (der Sorte WTI) in einen Bereich zwischen 50 und 70 USD pro Barrel aus.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s