Konzentration auf Burkina Faso: Sarama Resources verkauft drei Explorationsprojekte in Liberia an Aureus Mining

Bohrungen auf South Houndé; Foto: Sarama Resources

Bohrungen auf South Houndé; Foto: Sarama Resources

Kluger Schachzug: Die Goldgesellschaft Sarama Resources (WKN A1JPHS / TSXv SWA) will sich noch stärker auf ihre viel versprechenden Projekte in Burkina Faso konzentrieren, von denen man eines im Joint Venture mit dem Branchenriesen Acacia Mining (WKN A1CTRD) betreibt. Um das zu erreichen, hat man nun drei Explorationslizenzen an den Betreiber der ersten kommerziellen Goldmine Liberias verkauft – und könnte so deutlich schneller Geld mit den Assets verdienen, als hätte man sie selbst weiter entwickelt.

Sarama tritt seine Explorationslizenzen an Aureus Mining (WKN A1H9DM) ab und erhält dafür 2,6 Mio. Aureus-Aktien, was auf Basis des Aureus-Kurses und der Wechselkurse vom 2. November rund 900.000 CAD entspricht. Darüber hinaus erwirbt man gleichzeitig eine Beteiligung von 1% an den Erlösen der Goldproduktion (NSR, Net Smelter Return Royalty) auf dem wichtigsten der drei Lizenzgebiete, Cape Mount, auf dem ein Großteil des bereits entdeckten Vererzungstrends liegt.

Die drei Gebiete liegen in unmittelbarer Nähe zu der vor Kurzem kommissionierten Goldmine New Liberty von Aureus, sodass die Chancen, dass das auf dem Cape Mount-Gebiet voraussichtlich vorhandene Erz tatsächlich zur Goldproduktion genutzt wird – und Sarama damit ein Teil der Erlöse zufließt – vergleichsweise gut stehen. Darüber hinaus wird man natürlich auch von eventuellen Erfolgen bzw. steigenden Kursen von Aureus profitieren, wenn es dem Unternehmen gelingt, in den kommenden Jahren auf New Liberty erfolgreich Gold zu produzieren.

Saramas President und CEO, Andrew Dinning, jedenfalls ist zufrieden mit dem Deal und freut sich nun darauf, sich noch stärker auf die vier Sarama-Projekte in Burkina Faso konzentrieren zu können. Auf dem Hauptprojekt South Houndé, das man zusammen mit und auf Rechnung der ehemaligen African Barrick Gold – jetzt Acacia Mining – erkundet, hat man bereits eine geschlussfolgerte Ressource von rund 1,5 Mio. Unzen Gold nachgewiesen. Und auf dem angrenzen Houndé South-Projekt, ein Joint Venture mit Savary Gold (ISIN CA8051161005), wurde erst vor Kurzem eine erste, geschlussfolgerte Ressource von 0,67 Mio. Unzen nachgewiesen.

Es dürfte sich für Sarama also lohnen, das Hauptaugenmerk auf South Houndé zu richten, zumal man dort im südlichen Houndé Grünsteingürtel tätig ist, in dem auch Semafos (WKN 898253) Mana-Mine und Endeavour Minings (WKN 165247) Houndé-Projekt liegen.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s