Feiertagsstimmung: US-Importe von Platin- und Goldschmuck steigen im dritten Quartal deutlich

Goldbarren; Foto: Degussa

Goldbarren; Foto: Degussa

Die Schmuckimporte in die USA sind im dritten Quartal 2015 – im Vorfeld der Feiertagssaison – um 85% bei Platin bzw. 12% bei Gold gestiegen. Die Preise beider Edelmetalle fielen hingegen das fünfte Quartal in Folge, berichten die Experten von Thomson Reuters GFMS.

Die Feiertage seien für den jährlichen Einzelhandelsumsatz der Schmuckindustrie die wichtigste Zeit, erklärte GFMS in Bezug auf Platin Schmuck. Zudem sei diese Zeit auch für Heiratsanträge beliebt, was sich in der Regel positiv auf die Nachfrage nach Platinringen auswirke.

Jedenfalls stiegen die Importe von Platinschmuck in die USA im Septemberquartal auf 274 Kilogramm oder 9.655 Unzen, was einem Zuwachs von 85% im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2014 bedeutet. Dabei stiegen die Importe von Platinringen mit 94% am stärksten, wie die GFMS-Daten zeigen.

Im ersten Quartal dieses Jahres waren die Platineinfuhren um 7% und im zweiten Quartal um 39% gegenüber dem Vorjahr gestiegen, so die Experten. Die Importe aus Thailand und Frankreich verdoppelten sich.

Die US-Goldimporte legten im Zeitraum von Juli bis September im Vergleich zum Vorjahr um 12% zu, teilte GFMS weiter mit. Sie lagen bei 16.910 Kilogramm, wobei der Großteil des Goldes aus Indien, Oman, Thailand und der Türkei eingeführt wurde. Das Zusammenspiel aus niedrigem Goldpreis und starkem US-Dollar habe sich positiv auf die Goldschmuckimporte ausgewirkt, erläuterten die Experten.

GFMS geht davon aus, dass das Wachstum auf Jahressicht positiv bleibt, es sei aber unsicher, ob zweistellige Wachstumsraten gehalten werden könnten. Allerdings würden die Einzelhandelsumsätze dieses Jahr robust erscheinen, wobei ein Teil der Käufer seine Feiertagskäufe früher erledigt zu haben scheine als im vergangenen Jahr.

Wie GFMS zudem mitteilte, stiegen die US-Silberschmuckimporte im dritten Quartal um 11% auf 460.215 Kilogramm, während der Spotpreis für den kleinen Bruder des Goldes um 8% nachgab.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s