Es geht weiter: ALX Uranium – Die Bohrer drehen sich wieder auf Gibbon’s Creek

Michael Gunning and Jonathan Armes von ALX Uranium auf der Edelmetallmesse; Foto: Zimtu Capital

Michael Gunning and Jonathan Armes von ALX Uranium auf der Edelmetallmesse; Foto: Zimtu Capital

Der kanadische Uranexplorer ALX Uranium (WKN A1402P / TXv AL) ist derzeit mit gleich mehreren Projekten im Athabasca Basin schwer beschäftigt. Nun kündigte das Unternehmen weitere Bohrungen auf dem viel versprechenden Gibbon’s Creek-Projekt an. ALX will auf der fast 14.000 Hektar großen Liegenschaft sechs bis acht relativ flache Bohrlöcher setzen, die insgesamt eine Länge von 1.200 bis 1.500 Metern haben sollen.

Diese Bohrkampagne fußt auf umfassenden Arbeiten, die das Unternehmen auf Gibbon’s Creek bereits durchgeführt hat. Unter anderem erbohrte ALX dort im vergangenen Winter 0,13% U3O8 über 0,23 Meter innerhalb eines Abschnitts von 1,1 Metern mit 333,8 ppm (parts per million) ab einer Tiefe von 106,8 Metern. Und dieser Treffer erfolge in einem Gravitätstief, das rund 500 Meter südlich des aktuellen Ziels liegt.

Drei weitere Bohrlöcher erbrachten ebenfalls Urangehalte, während eine weitere Bohrung auf hoch anomale geochemische Indikatoren am Rand der großen Radonanomalie und des Gravitätstiefs traf, auf die ALX mit dem aktuellen Bohrprogramm abzielt.

Das Gravitätstief überschneidet sich mit der 1.200 mal 500 Meter umfassenden Radonanomalie, die einige der höchsten Radonmessungen im gesamten Athabasca Basin aufweist und mit einem Resistivitätstief übereinstimmt. Elektromagnetische Untersuchungen aus der Luft und vom Boden aus hatten bereits zuvor eine zentrale Leitstruktur innerhalb der Gravitäts- und Resistivitätstiefs identifiziert.

Da die Abraumschicht nur 15 Meter tief ist und die Tiefe bis zur Diskordanz weniger als 70 Meter beträgt, werden die Bohrungen nur bis in eine Tiefe von weniger als 200 Metern vorangetrieben. Und laut ALX wird es bis zum Abschluss dieser Arbeiten nur rund drei Wochen dauern.

Das Unternehmen befindet sich derzeit in einer sehr aktiven Phase, denn erst vergangenen Monat kündigte man an, die Option auf den Erwerb von 100% an der Kelic Lake-Liegenschaft ausüben zu wollen, die im südlichen Teil des Athabasca Basins liegt, nachdem erste Bohrungen dort Ergebnisse erbrachten, die weitere Untersuchungen rechtfertigen. ALX plant zudem Bohrungen auf Newnham Lake, einer fast 25.000 Hektar großen Liegenschaft, die auf dem Rand des Athabasca Basins östlich von Gibbon’s Creek liegt, nachdem man dort im vergangenen Monat positive Ergebnisse von Radon- und Gravitätsuntersuchungen erhielt.

Weitere Highlights im Portfolio von ALX sind die Liegenschaften Carter Lake und Hook Lake, die zusammen rund 15 Kilometer an noch nicht getesteten Korridoren beherbergen, die auf einem Streichen mit den Entdeckungen Patterson Lake South (Fission Uranium (WKN A1T87E)), Arrow und Spitfire liegen. Weitere Ziele im Athabasca Basin, die sofort erbohrt werden könnten, sind Lazy Edward Bay, eine 60%ige Beteiligung an Carpenter Lake und ein 80%iger Anteil an Gorilla Lake.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s