Nach Produktionssenkungen: Petra Diamonds – Preise für Rohdiamanten haben Boden erreicht

Diamant aus einer Mine der Petra Diamonds; Bildquelle: Petra Diamonds

Diamant aus einer Mine der Petra Diamonds; Bildquelle: Petra Diamonds

Nach Ansicht von Johan Dippenaar, CEO des Diamantproduzenten Petra Diamonds (WKN 908093), haben die Preise für Rohdiamanten ihren Boden erreicht, nachdem die größten Produzenten ihre Produktion senkten. Die Preise hätten ein Niveau erreicht, auf dem sie starke Unterstützung finden würden, sodass eine gute Chance bestehe, dass in den kommenden sechs bis 12 Monaten eine Erholung stattfinden werde, erklärte Dippenaar gegenüber Bloomberg.

Derzeit befinden sich die durchschnittlichen Diamantpreise auf dem niedrigsten Niveau seit der Finanzkrise 2008, nachdem sie 2015 um 18% einbrachen. Beobachter führen diese Entwicklung vor allem auf eine niedrigere Nachfrage aus China, dem zweitgrößten Markt nach den USA, sowie auf eine branchenweit geringe Kreditverfügbarkeit zurück. Um die Preise zu stützen, hatten daraufhin De Beers und die russische Alrosa die Förderung gekürzt.

De Beers, der größte Diamantproduzent der Welt, kappte den Ausstoß im vergangenen Jahr gleich drei Mal, während Alrosa die Menge des angebotenen Materials bis zum dritten Quartal 2015 um 44% senkte.

Petra meldete indes, dass der Umsatz der sechs Monate bis Ende Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28% auf 154 Mio. Dollar fiel, da man weniger Diamanten zu zudem niedrigeren Preisen verkaufte. Das in Johannesburg ansässige Unternehmen, das im Berichtszeitraum 1,63 Mio. Karat förderte, beließ die Produktionsprognose für das Gesamtgeschäftsjahr bei 3,3 bis 3,4 Mio. Karat.

Die Petra-Aktie hat in den letzten 12 Monaten rund 60% an Wert verloren, sodass das Unternehmen derzeit mit ungefähr 530 Mio. Dollar bewertet wird.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s