Vorläufige Machbarkeitsstudie schon Anfang März: Pilbara Minerals – Umfangreiches Bohrprogramm soll Lithiumprojekt schnell voranbringen

Anlage auf dem Tabba Tabba-Projekt; Foto: Pilbara Minerals

Anlage auf dem Tabba Tabba-Projekt; Foto: Pilbara Minerals

Die australische Pilbara Minerals (WKN A0YGCV / ASX PLS) verfügt mit dem Lithiumprojekt Pilgangoora über das zweitgrößte Spodumenvorkommen weltweit. Kein Wunder, dass man angesichts des rasant gestiegenen Lithiumpreises so schnell wie möglich in Produktion gehen will. Entsprechend aggressiv geht Pilbara vor: Die nächste Runde Bohrungen sowie weitere Arbeiten an einer Machbarkeitsstudie laufen an.

Und laut CEO Ken Brinsden sei man auf einem guten Weg, wie geplant Anfang des kommenden Monats schon einmal eine vorläufige Machbarkeitsstudie zu präsentieren.

In Kürze, so Herr Brinsden weiter, werde man auf Pilgangoora rund um die Uhr mit vier Bohrgeräten aktiv sein. Vorrangig geht es dabei darum, die Zonen der bekannten Ressource – 1.008.000 Tonnen Lithiumoxid sowie 18,3 Mio. Pfund Tantaloxid –, die bereits den Status „angezeigt“ erreicht haben, genauer zu bestimmen und so für die Machbarkeitsstudie in die höhere Kategorie „gemessen“ zu überführen. Dass dabei die Ressource und damit zukünftige Reserven weiter steigen könnten, nimmt Pilbara natürlich gerne in Kauf.

Darüber hinaus, umfassen die nun angestoßenen Arbeiten Bohrungen, mit denen wichtige metallurgische und geotechnische Informationen gewonnen werden sollen, sowie Sterilisationsbohrungen für die wichtigsten Infrastrukturelemente und Bohrungen, mit denen die Wasserversorgung des Projekts sichergestellt werden soll. Auch die nötigen Umweltstudien, von denen mehrere bereits erfolgreich abgeschlossen wurden, werden weiter fortgeführt.

Angesichts dessen erwartet Herr Brinsden für die kommenden Monate einen starken, weiter zunehmenden Newsflow, sodass Pilbara mit Erreichen all dieser Ziele in einer hervorragenden Ausgangsposition sein werde, um zum wichtigsten neuen Produzenten „strategischer Metalle“ weltweit aufzusteigen.

In Bezug auf das Tantalprojekt Tabba Tabba will Pilbara Minerals in Kürze ein Update veröffentlichen, sobald die ingenieurstechnische Prüfung der notwendigen Anpassungen der Anlage abgeschlossen ist. Um bis dahin die laufenden Kosten auf dem Projekt zu minimieren, setzte das Unternehmen die Einstellung von Mitarbeitern gemäß dem Servicevertrag mit Nagrom & Co. aus und hat die Arbeitsverhältnisse zweier mit unterstützenden Aufgaben betreuter Angestellter beendet. Erst einmal nicht benötigte Anlageteile wurden für die Dauer der Überprüfung stillgelegt.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s