Interessante Entwicklung: Cameco sichert sich Athabasca-Claims von ALX Uranium

Uranvererzung; Foto: Macusani Yellowcake

Uranvererzung; Foto: Macusani Yellowcake

Der Uranexplorer ALX Uranium (WKN A1402P / TSXv AL) verkauft Teile seiner umfassenden Liegenschaften im kanadischen Athabasca Basin an niemand geringeres als den Branchengiganten Cameco (WKN 882017). Das zeigt, unserer Ansicht nach, dass die Projekte des Unternehmens über einiges an Potenzial verfügen.

Im Detail tritt ALX Uranium 27 Claims an Cameco ab, die am Rand der Hook-Carter-Liegenschaft des Unternehmens im weltbekannten Patterson Lake South-Camp im Südwesten des Athabasca Basins liegen.

Die Hook-Carter-Liegenschaft insgesamt befindet sich ebenfalls im PLS-Camp und deckt Teile des nordöstlichen Endes der Leittrends Derksen, Carter und Patterson Lake ab, die zahlreiche Uranerzvorkommen, Lagerstätten und neue Entdeckung umfassen. Dazu gehören unter anderem die Lagerstätte Triple R (Patterson Lake South) sowie die Entdeckungen Arrow und Spitfire.

Die Claims, die ALX nun verkauft, hängen zum größten Teil nicht mit dem Hauptgebiet der Hook-Carter-Liegenschaft des Unternehmens zusammen. Sie umfassen darüber hinaus einen kleinen, nordöstlichen Teil des Hauptgebiets, in dem eine Diskordanz in wesentlich größerer Tiefe auftritt, als auf dem Hauptgebiet von Hook-Carter, auf das ALX seine Explorationsaktivitäten konzentrieren will.

Die vereinzelten Claims von ALX schließen an Claims von Cameco an, die an die ALX-Liegenschaft grenzen und decken insgesamt eine Fläche von 7.064 Hektar ab. Nach dem Verkauf verfügt ALX immer noch über 16.461 Hektar innerhalb der Hook-Carter-Liegenschaft.

Dort finden sich mehrere bohrfertige Ziele, die aus historischen Explorationsdaten und Explorationsaktivitäten, die ALX durchgeführt hat, resultieren. Das Unternehmen prüft derzeit verschiedene Explorationsarbeiten, die auf der Liegenschaft durchgeführt werden sollen. Dazu könnten unter anderem geophysikalische Untersuchungen an der Oberfläche des Carter-Trends und Diamantkernbohrungen auf dem aussichtsreichsten Ziel auf dem Derksen-Trend gehören.

ALX erhält von Cameco 170.000 CAD für die Überlassung der Claims. Zudem liegt auf einigen dieser Gebiete eine 1%ige Net Refining Returns Royalty (NRR), die jederzeit durch die Zahlung von 750.000 CAD an ALX auf 0,25% reduziert werden kann. Auf anderen Claims liegt eine NRR von 2%, welche durch die Zahlung von 500.000 CAD an ALX auf 1% gesenkt werden kann.

Darüber hinaus gab ALX bekannt, dass man nun die abschließenden Daten zur Gibbons Creek-Liegenschaft erhalten hat, auf der im Spätherbst 2015 ein Bohrprogramm durchgeführt wurde. Dabei hatte sich das Unternehmen auf eine große Radonanomalie an der Oberfläche konzentriert, stieß aber nicht auf nennenswerte Radioaktivität. Allerdings erbrachten die Bohrungen anomale Uran- (bis zu 297 ppm), Nickel- (bis zu 793 ppm), Kupfer- (bis zu 230 ppm) und Bor-Werte (bis zu 800 ppm). ALX wird die weitere Exploration des Gebiets bewerten, sobald die neuen Daten in die vorhanden, regionalen Datensätze integriert sind.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s