Trotz hoher Investitionskosten: Kinross Gold entscheidet sich für Erweiterung der Tasiast-Mine

Mühle auf einer Mine von Kinross; Foto: Kinross Gold

Mühle auf einer Mine von Kinross; Foto: Kinross Gold

Der kanadische Goldproduzent Kinross Gold (WKN A0DM94 / TSX K) hat sich entschieden, die erste Phase der Erweiterung seiner in Probleme geratenen Goldmine Tasiast in Angriff zu nehmen. Damit soll die Produktion drastisch gesteigert und gleichzeitig die Kosten erheblich gesenkt werden.

Rund 300 Mio. USD wird der Konzern dafür ausgeben, die Kapazität der Mühle von 8.000 auf 12.000 Tonnen Erz pro Tag anzuheben. Diese Expansion, die im ersten Quartal 2018 die volle Produktion erreichen soll, würde die Produktionskosten der in Mauretanien gelegenen Mine von ca. 1.000 auf 535 USD pro Unze senken, hieß es weiter.

Kinross will bis Ende des Jahres zudem darüber entscheiden, ob man mit der zweiten Phase der Expansion voranschreitet, was die Produktion auf 777.000 Unzen Gold pro Jahr erhöhen würde. Laut CEO J. Paul Rollinson verdoppelt die erste Phase die Produktion und senkt die Kosten, während die zweite Phase die Produktion erneut verdoppeln und die Kosten weiter reduzieren würde. Nach Abschluss der zweiten Expansionsphase, so Rollinson weiter, wäre Tasiast die beste Mine im Portfolio von Kinross.

Der fünftgrößte Goldproduzent der Welt hatte die Mine 2010 mit der Übernahme von Red Back Mining für 7,1 Mrd. Dollar erworben. Doch der Deal entpuppte sich bald als Desaster. Als der Goldpreis fiel, die Kosten aber hoch blieben, musste Kinross den größten Teil des Wertes abschreiben.

Im September 2015 gab Kinross dann die Entlassung von mehr als 225 Mitarbeitern auf Grund der steigenden Kosten und des anhaltend niedrigen Goldpreises bekannt. Die größte Herausforderung auf Tasiast sind die hohe Kosten die durch den Betrieb der Mine in einer entlegenen Wüstenregion entstehen. Der Konzern musste dort allein ein riesiges Camp errichten, um bis zu 2.500 Mitarbeiter unterzubringen.

Dennoch hat die Kinross-Aktie seit Jahresbeginn 75% an Wert gewonnen, da der Goldpreis sich deutlich erholen konnte.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s