Kehrtwende: Gold – JP Morgan hält jetzt 1.400 USD für durchaus möglich

Goldbarren; Foto: Aureus Mining

Goldbarren; Foto: Aureus Mining

Der Goldpreis ist seit Anfang des Jahres mittlerweile um 20% gestiegen, doch der US-amerikanischen Bank JP Morgan zufolge verfügt das gelbe Metall noch über erhebliches Potenzial. Nach Ansicht der Analysten, ist Gold gerade erst in einen „neuen und sehr langen“ Bullenmarkt eingetreten.

Gegenüber CNBC erklärte man, dass JP Morgan das ganze restliche Jahr über mit steigenden Goldpreisen rechne. 1.400 USD pro Unze, hieß es weiter, seien mehr als nur möglich.

Die neue Prognose stellt für JP Morgan eine Kehrtwende dar. Denn zu Beginn des Jahres waren die Experten zu Gold noch negativ eingestellt, erwarteten auf Grund steigender Zinsen und eines stärkeren US-Dollars einen Rückgang des Goldpreises.

Die offizielle Prognose der Bank, die man im Januar bei der London Bullion Market Association einreichte, ging von einer Handelsspanne zwischen 990 und 1.325 USD pro Unze aus. Den durchschnittlichen Goldpreis hatte JP Morgan dabei mit lediglich 1.104 USD je Unze veranschlagt.

Doch nun erklärten die Banker, dass angesichts so vieler negativer nomineller und realer Zinsen Gold jeden Tag etwas attraktiver erscheine. JP Morgan schätzt nämlich, dass 8 Billionen Dollar an Staatsschulden negative Renditen erbringen würden. Und im Vergleich dazu stehe Gold positiv da.

Gold sei eine großartige Möglichkeit, das Portfolio abzusichern, da Staatsanleihen derzeit historisch niedrige Renditen erbringen würden. Schlussendlich, so JP Morgen, könnte Gold die Staatsanleihen als bevorzugten Sicheren Hafen bei Anlegern ablösen.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s