Großes, zusammenhängendes Zinkerzsystem?: Pasinex Resources erbohrt bis zu 48,9% Zink auf Pinargozu

Eingang zu Pinargozu-Mine; Foto: Pasinex Resources

Eingang zu Pinargozu-Mine; Foto: Pasinex Resources

Es ist schon eine ganze Weile her, dass der kanadische Zinkproduzent Pasinex Resources (WKN A1JWFY / CSE PSE) Bohrergebnisse von seinem Pinargozu-Projekt in der Türkei melden konnte. Was allerdings nicht daran lag, dass man keine Bohrungen durchgeführt hätte, im Gegenteil. Das Warten hat sich aber auf jeden Fall gelohnt!

Denn Pasinex meldet heute die Resultate von gleich 39 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 5.450 Metern, die in der zweiten Jahreshälfte 2015 niedergebracht wurden – und bestätigt mit bis zu 48,9% Zink (!) einmal mehr die außergewöhnlich hohen Gehalte der auf Pinargozu vorhandenen Vererzung!

Die besten Resultate der jetzt gemeldeten Ergebnisse:

– 3,5 Meter mit 48,9% Zink
– 7,0 Meter mit 46,2% Zink
– 8,7 Meter mit 45,1% Zink
– 8,0 Meter mit 42,7% Zink
– 14,2 Meter mit 39,0% Zink und
– 22,6 Meter mit 35,3% Zink

(Eine Tabelle der vollständigen Ergebnisse findet sich unter: http://bit.ly/28MN5uj)

Insgesamt bedeuten diese Bohrergebnisse, dass die Zone bekannter, hochgradiger Vererzung auf Pinargozu nach Norden ausgedehnt werden konnte und Pasinex bzw. die Joint Venture-Gesellschaft Horzum AS – Pinargozu ist ein 50:50 Joint Venture mit dem türkischen Bergbaukonzern Akmetal – wohl auch in Zukunft das Pinargozu-Erz ohne weitere Verarbeitung ausliefern kann (Direct Shipping Ore / DSO).

GRAFIK1
Grafik2

Pasinex-CEO Steve Williams sieht sogar die Chance, dass es sich bei der bislang nachgewiesenen Vererzung um die Ausläufer eines großen, zusammenhängenden Zinkvererzungssystems („zinc carbonate replacement“ (CRD) system) handelt. Sollte sich das bewahrheiten, wäre es ein enormer Fortschritt für das Unternehmen und seine Ambitionen auf Pinargozu und den angrenzenden Projekten langfristig signifikante Mengen Zink zu fördern!

Weiteren Aufschluss dazu, wie es sich mit der hochgradigen Zinkvererzung auf Pinargozu verhält – Herr Williams erwartet, dass man die Tonnage des DSO auf dem Projekt substanziell erhöhen können wird –, werden das Unternehmen und seine Aktionäre auf jeden Fall schon in den kommenden Wochen erhalten, da Pasinex noch eine ganze Reihe von Proben bereits durchgeführter Bohrungen analysieren und veröffentlichen wird.

Wir sind der Ansicht, dass mit der nun wie erwartet angelaufenen Veröffentlichung der Bohrergebnisse zum einen eine große Unsicherheit in Bezug auf das Pinargozu-Projekt beseitigt wird und zum anderen einmal mehr deutlich wird, über welch großes Potenzial das Projekt verfügt.

Das Unternehmen produziert ja bereits mit einer Rate von rund 60 Tonnen DSO pro Tag und sollte auch dazu in absehbarer Zeit wieder etwas (Verkäufe) vermelden können. Gespannt darf man auch auf die nächsten Zahlen der Joint Venture-Gesellschaft Horzum sein. Denn wie Pasinex in einer Beispielrechnung darlegt, generiert man auf dieser Basis schon bei einem durchschnittlichen Zinkpreis von 0,79 USD pro Pfund (1.740 USD pro Tonne) ein EBITDA von mehr als 1,6 Mio. USD…

Alles in Allem verdichten sich die Anzeichen dafür, dass, wie wir schon vor Längerem vermuteten, 2016 wirklich das Jahr von Pasinex werden könnte.

Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s