Viel versprechende Lage: ALX Uranium setzt Exploration auf zwei Projekten im Athabasca Basin fort

Radioaktives Gestein auf einem Projekt der ALX Uranium; Foto: ALX Uranium

Radioaktives Gestein auf einem Projekt der ALX Uranium; Foto: ALX Uranium

Der kanadische Uranexplorer ALX Uranium (WKN A1402P / TSX-V AL) widmet sich diesen Monat zwei aussichtsreichen Projekten an entgegengesetzten Enden des überaus produktiven Athabasca Basins. Während man an der nördlichen Grenze des Beckens die Perch-Liegenschaft einer Gravitätsuntersuchung unterzieht, werden auf dem Hook-Carter-Projekt, das im Patterson Lake South-Camp liegt, sowohl Gravitätsuntersuchungen als auch Bohrungen durchgeführt.

Das 1.682 Hektar umfassende Perch-Projekt hat Ziele in geringer Tiefe entlang einer 4 Kilometer langen Leitstruktur zu biegen, die mit einem magnetischen Tief übereinstimmt, das sich durch das Zentrum der Liegenschaft zieht. Die von ALX geplante Gravitätsuntersuchung wird sich über fast 25.000 Meter erstrecken und in Abständen von 100 Metern senkrecht zur Leitstruktur erfolgen. Die Arbeiten sollen in ungefähr einer Woche beginnen.

Die 16.458 Hektar große Hook-Carter-Liegenschaft erstreckt sich über die nordöstliche Ausdehnung dreier bekannter Leitkorridore – Carter, Derkson und Patterson Lake. Letzterer weist mindestens sieben Entdeckungen auf drei Liegenschaften auf: Fission Uraniums (WKN A1T87E) Patterson Lake South, NexGen Energys (WKN A1WZPW) Rook 1 und das Hook Lake-Joint Venture von Purepoint Uranium (WKN A0H0GT), Cameco (WKN 882017) und AREVA Resources Canada. Cameco erweiterte zudem seinen Landbesitz bei einer anderen Liegenschaft, die im Nordosten an Hook-Carter angrenzt.

Übersichtskarte der Hook-Carter-Liegenschaft; Quelle: ALX Uranium

ALX plant jetzt Gravitätsuntersuchungen über zwei Gebieten des Patterson-Korridors sowie eine Untersuchung auf dem Derkson-Korridor. Wenn das Wetter es zulässt sollen dann bis zu zwei Bohrungen auf jedem der Korridore erfolgen.

Frühere geophysikalische Arbeiten zeigen, dass sich der Patterson-Korridor mindestens 12,7 Kilometer entlang von Hook-Carter erstreckt, wobei die Tiefe bis zur Athabasca-Diskordanz zwischen 320 und 500 Metern liegt.

Derkson erstreckt sich für ungefähr 5,8 Kilometer auf die Liegenschaft, wobei hier geschätzt wird, dass die Diskordanz 350 bis 470 Meter unter der Oberfläche liegt. Eine historische Bohrung auf dem Korridor, rund 4,5 Kilometer südlich von Hook-Carter, erbrachte 0,24% Uran und 1,35% Nickel über 2,5 Meter rund 5 Meter unter der Diskordanz.

Der Carter-Korridor wurde in der Vergangenheit zwar geophysikalischen Untersuchungen unterzogen, ist aber immer noch vergleichsweise wenig erkundet. Zwei Teile dieses Korridors verlaufen auf der Liegenschaft, die jeweils eine Streichlänge von rund 2 Kilometern haben.

Die Pläne für die Korridore Patterson und Derkson resultieren aus einer jüngst durchgeführten EM-Untersuchung (Elektromagnetik) sowie der Prüfung der Verteilung geochemischer und radiochemischer Signaturen. Dies führte zur Auswahl von drei vorrangigen Zielen.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s