Erfolgreiche Finanzierung: Blackham Resources – Top-News für das Matilda-Goldprojekt

Blackham Resources -  2 neue Bleichtanks werden nach der Kommissionierung errichtetAuch wenn der Goldpreis in diesem Jahr deutliche Kursgewinne verzeichnet, ist es am Markt für viele Unternehmen immer noch nicht gerade einfach, frisches Kapital einzusammeln. Genau ein solcher Deal ist nun allerdings Blackham Resources (WKN A0KFUC / ASX BLK) gelungen: Die Australier konnten eine Kapitalerhöhung im Volumen von 25 Millionen Australische Dollar (AUD) platzieren. Nicht nur das ist ein Erfolg, die Emission war auch noch deutlich überzeichnet und ein hohes Interesse von institutioneller Seite vorhanden.

Ausgegeben wurden 25 Millionen Anteilsscheine zu einem Preis von 1,00 AUD. An der australischen Börse hat das Papier den Handel heute mit 1,11 Dollar beendet, ein Kursverlust von 3,48 Prozent im Vortagsvergleich. Allerdings muss man dies relativieren, denn die Aktie von Blackham Resources hat in den vergangenen Quartalen eine atemberaubende Kurshausse hinter sich gebracht – nicht zuletzt, weil in Kürze die Goldproduktion auf dem 5,1 Millionen Unzen Gold schweren Matilda-Projekt aufgenommen wird (wir berichteten), das komplett der Gesellschaft gehört.

Für dieses Projekt werden die Australier auch den Platzierungserlös aus der Kapitalerhöhung nutzen. Unter anderem sollen die Verarbeitungskapazitäten ausgebaut werden. Zudem plant man, die Minenpläne und Rohstoffreserven auszuweiten. Die Gelder erlauben Blackham Resources nach Aussagen von Konzernchef Bryan Dixon, ein signifikantes Budget für weitere Explorationsarbeiten bereit zu stellen. Damit können dann die Arbeiten finanziert werden, die für eine Verlängerung der Lebensdauer des Bergwerks sorgen sollen.

Die Untergrundarbeiten auf Golden Age haben begonnen; Foto: Blackham Resources

Wie von uns erwartet, erfolgte also auf die Bekanntgabe der Finanzierung ein Rücksetzer im Kurs der Blackham-Aktie, auch wenn dieser vergleichsweise gering ausfiel. Für Risiko bewusste Anleger, die in drei Wochen dabei sein wollen, wenn das Unternehmen wie angekündigt das erste Gold gießt, könnte dieser Rücksetzer – wie von uns bereits vor einigen Tagen erwähnt – eine der letzten Chancen darstellen, noch vergleichsweise günstig einzusteigen.

Natürlich bestehen bei der Inbetriebnahme einer Goldproduktionsanlage sowie bei der Produktion auch Risiken, doch stehen dem unserer Ansicht nach deutlich höhere Chancen gegenüber. Zumal das Unternehmen – mit der heute gemeldeten, erfolgreichen Kapitalerhöhung – schon die Weichen auf weiteres Wachstum gestellt hat.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s