Fortschritte bei der Anlagenkommissionierung: Blackham Resources – Inbetriebnahme der Matilda-Mine rückt näher

Road Train für die Erzanlieferung zur Produktionsanlage; Foto: Blackham Resources

Road Train für die Erzanlieferung zur Produktionsanlage; Foto: Blackham Resources

Die Produktionsaufnahme auf dem Maltida-Projekt der australischen Goldgesellschaft Blackham Resources (WKN A0KFUC / ASX BLK) rückt immer näher. Denn wie das Unternehmen heute mitteilt, hat man nun die Nasskommissionierung der Produktionsanlage Wiluna in Angriff genommen!

Der Abbau in der Grube M10 läuft bereits und schreitet Blackham zufolge gut voran. Mittlerweile hat man bereits 145.000 Tonnen Erz mit durchschnittlich 1,4 Gramm Gold pro Tonne, das sind ca. 6.800 Unzen enthaltenes Gold, zur Verarbeitung in der Anlage angesammelt. Das wäre ausreichend Material für einen Monat Produktion auf Wiluna, hieß es vom Unternehmen. Hinzu kommt, dass Blackham mit der Untertageentwicklung an der Golden Age-Lagerstätte nur noch wenige Tage von der ersten Erzproduktion entfernt ist.

Abbau in der Grube M10; Foto: Blackham Resources

Abbau in der Grube M10; Foto: Blackham Resources

In Bezug auf die Goldverarbeitung und die Infrastruktur der Mine kann Blackham ebenfalls gute Fortschritte melden. Denn die Erzvermahlung hat bereits vergangene Woche begonnen, sodass sich das erste Feinerz für die Verarbeitung ansammelt. Darüber hinaus werden die Kugelmühlen kommissioniert und auch die Laugungstanks nähern sich der Vollendung. Dabei gab es, vor allem auf Grund widriger Wetterbedingungen, kleinere Verzögerungen, aber keine wirklichen Probleme.

Da nun auch die Abraumflächen zur Nutzung bereitstehen, das neue Kraftwerk betriebsbereit ist und auch 280 Räume im Minen-Camp bezugsfähig, geht Blackham davon aus, dass innerhalb von drei Wochen das erste Gold gegossen werden kann!

Die Aktie war zuletzt etwas unter Druck gekommen. Zum einen, da das Unternehmen eine Finanzierung zu 1,00 AUD pro Aktie über 25 Mio. AUD vornahm – man verfügt damit jetzt über 43,7 Mio. AUD an Cash – und zum anderen, da der Goldpreis zuletzt auf Grund der Spekulationen um den Zeitpunkt einer möglichen Zinserhöhung in den USA erheblich zurückgekommen war.

Doch nun scheint sich zum einen der Goldpreis gefangen zu haben – in australischen Dollar liegt der derzeit bei ca. 1.746 AUD –, die Blackham-Aktie hat sich auch schon wieder etwas erholt und der Produktionsbeginn steht wie gesagt unmittelbar bevor. Das aktuelle Kursniveau könnte unserer Ansicht nach deshalb ein guter Zeitpunkt sein, um eventuelle Aktienbestände aufzustocken bzw. doch noch vergleichsweise günstig bei Blackham Resources einsteigen zu können.

Natürlich bestehen auch weiterhin Risiken – für die Kommissionierung und später den Betrieb der Anlage – doch sinken diese unserer Meinung nach mit jedem erfolgreichen Entwicklungsschritt.

Nur zur Erinnerung: Das Matilda-Goldprojekt verfügt über gemessene, angezeigte und geschlussfolgerte Ressourcen von 48 Mio. Tonnen bei durchschnittlich 3,3 Gramm Gold pro Tonne, was 5,1 Mio. enthaltenen Unzen Gold entspricht.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s