Es geht wieder los: Heißer Herbst bei West Red Lake Gold Mines!

Erzprobe vom West Red Lake-Projekt; Foto: West Red Lake Gold Mines

Erzprobe vom West Red Lake-Projekt; Foto: West Red Lake Gold Mines

Jetzt geht es also ans Eingemachte, bei West Red Lake Gold Mines (WKN A1J0MZ / CSE: RLG). Mit den letzten Bohrprogrammen hatte sich das Unternehmen bereits dem unserer Ansicht nach aussichtsreichsten Bohrziel auf seiner West Red Lake-Liegenschaft genähert und dabei durchaus interessante und teilweise hochgradige Ergebnisse erzielt. Nun aber wird man – zunächst – zwei Bohrungen direkt auf dem Structural Intersection genannten Ziel durchführen, deren Ergebnisse auch der Joint Venture-Partner Goldcorp (WKN 890493) mit Spannung erwarten dürfte!

Denn auf der Structural Intersection kreuzen sich wie der Name schon andeutet zwei große goldführende, geologische Strukturen, die Pipestone Bay-St Paul Deformation-Zone sowie die NT-Zone, sodass West Red Lake Gold große Chancen sieht, mögliche Stellen signifikanter Goldablagerungen zu identifizieren. Die beiden Bohrungen zielen dabei auf einen Bereich ab, indem offenbar eine Flexur oder Falte in der NT-Zone vorliegt, was eine klassische Möglichkeit für Goldablagerungen darstellt.

Dieser Kreuzpunkt der beiden großen Strukturen, der übrigens in nur ca. 1 Kilometer Entfernung zur ehemals produzierenden Rowan Mine liegt, ist, abgesehen von den geologischen Aspekten so interessant, weil in nur rund 20 Kilometer Entfernung eine ähnliche geologische Strukturkreuzung zu beobachten ist, auf der bereits zwei riesige Goldlagerstätten entdeckt wurden, aus denen im großen Umfang produziert wird – Campbell und Red Lake. Mit den ersten beiden Bohrungen hofft West Red Lake Gold nun zumindest schon einmal erkennen zu können, ob auf der Structural Intersection ähnliches Potenzial besteht. Sollte das gelingen, dürften die aktuellen Kurse der Vergangenheit angehören…

Hinzu kommt, dass das Unternehmen auch auf der Liegenschaft der Rowan Mine sechs Bohrungen plant, um die Rowan-Minenzone in die Tiefe auszudehnen und möglicherweise die bestehende, dem kanadischen Standard NI 43-101 konforme Ressource von bislang 1,1 Mio. Unzen Gold bei durchschnittlich 7,5 Gramm Gold pro Tonne weiter auszudehnen, was naturgemäß den Unternehmenswert ebenfalls steigern würde.

Bei diesen sechs Bohrungen rechnet sich West Red Lake Gold Mines große Erfolgschancen aus, da die bisherige Ressource in die Tiefe weit offen ist und im West Red Lake-Camp die Bohrergebnisse häufig in der Tiefe besser ausfallen als nahe der Oberfläche.

West Red Lake Gold hat also mit seinem Herbstbohrprogramm einige heiße Eisen im Feuer, die den Kurs der Aktie im Erfolgsfall schnell in deutlich höhere Regionen katapultieren könnten. Allerdings handelt es sich hier um eine reine Explorationsspekulation, sodass weniger gute Ergebnisse bzw. Ergebnisse, die der Markt im Gegensatz zum Unternehmen als nicht gut genug einschätzt, auch schnell zu einem deutlichen Rücksetzer führen können. Dennoch glauben wir, dass eine solche Spekulation sich lohnen könnte, vor allem, wenn interessierte und risikobereite Anleger noch vor Bekanntgabe der Bohrergebnisse auf einem relativ günstigen Niveau einsteigen können.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Berichten nicht um Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische / werbliche Beiträge in Form von Texten, Videos und/oder Grafiken.

Laut §34b WpHG möchten wir zudem darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen dem hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s