Erwarteter Geschäftsverlauf: Monument Mining investiert in Entwicklungsarbeiten

Das kanadische Rohstoffunternehmen produzierte 18.155 Unzen Gold. Damit halbiert sich die Goldproduktion im Vergleich zum Vorjahr. Damals standen 36.473 Unzen in der Statistik. Ein Grund für den Rückgang ist der zurückgehende Goldgehalt im Erz. Er sinkt von 1,45 Gramm/Tonne (2015) auf 0,88 Gramm/Tonne. Die Ausbringungsrate verringert sich von 82,4 Prozent auf 67,4 Prozent.

Luftansicht der Selinsing-Mine; Foto: Monument Mining

Luftansicht der Selinsing-Mine; Foto: Monument Mining

Blickt man auf die Zahlen zum vierten Quartal, so ergibt sich ein ähnliches Bild. Die Goldproduktion liegt bei 4.167 Unzen (Vorjahr: 7.432 Unzen). Je Tonne Gestein finden sich 0,77 Gramm Gold (Vorjahr: 1,23 Gramm/Tonne). Bei der Ausbringungsrate gibt es einen Rückgang von 77,4 Prozent auf 57,8 Prozent.

Die Cashkosten je Unze erhöhen sich von 587 Dollar auf 606 Dollar. Vor allem die Aufbereitung wird teurer. Hier steigt der Preis je Unze von 313 Dollar auf 437 Dollar an. Beim Bergbau gibt es hingegen einen Kostenrückgang von 214 Dollar auf 114 Dollar je Unze. Zurückgegangen ist auch der durchschnittliche erzielte Goldpreis je Unze, von 1.228 Dollar auf 1.157 Dollar.

Der Cashbestand von Monument Mining liegt am 30. Juni bei 20,91 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor standen 29,35 Millionen Dollar in den Büchern. Doch Monument Mining hat in Entwicklungsarbeiten in Malaysia und Australien investiert. So arbeitet man an einer neuen Ressourcenbewertung für die Selinsing-Mine in Malaysia, außerdem entwickelt man einen Produktionsplan für das australische Murchison. Auf dem dazu gehörenden Burnakura-Gebiet könnte die Goldaufbereitung 2017 starten. Hier warnt Monument Mining jedoch zugleich, dass es noch keine Studie nach NI43-101 Standard gibt. Daher kann man das Ergebnis nur schwer vorhersagen.

Zugleich setzt man die Explorationsarbeiten auf den eigenen Liegenschaften fort. Im kommenden Monat rechnet die Unternehmensführung mit einer Vormachbarkeitsstudie für Selinsing. Ziel ist die Verlängerung der Lebensdauer der dortigen Mine. Das würde für neue Impulse sorgen.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s