Nach Goldpreiseinbruch: Bestände des größten Gold-ETFs der Welt steigen wieder

Goldnugget; Foto: Brazil Resources

Goldnugget; Foto: Brazil Resources

Der Goldpreis hat sich leicht von den hohen Verlusten der vergangenen Woche erholt und notiert wie bei rund 1.260 USD pro Unze. Am vergangenen Dienstag war der Preis für das gelbe Metall unter die Marke von 1.300 USD pro Unze eingebrochen und auf ein Niveau gefallen, dass zuletzt vor der Brexit-Entscheidung zu beobachten war. Der jetzt niedrige Goldpreis allerdings lockt erste Schnäppchenkäufer in den Markt.

Insbesondere Anleger, die Anteile am größten Gold-ETF der Welt, dem SPDR Gold Shares (NYSEARCA: GLD) halten, nutzen den Preisrückgang, um ihre Bestände zu erhöhen. So kauften Anleger am vergangenen Freitag 11,3 Tonnen des gelben Metalls, sodass die Goldbestände des SPDR auf 958,9 Tonnen oder 30,8 Mio. Unzen stiegen.

Die Goldbestände des weltweit führenden ETFs des Sektors hatten Anfang Juli ein Rekordhoch erreicht, doch wurden seitdem rund 23,8 Tonnen Gold abgezogen, sodass ihr Wert mit dem Goldpreisrückgang auf 3,86 Mrd. USD sank. Seit Jahresbeginn sind die Bestände des SPDR dennoch um 316 Tonnen Gold gestiegen.

Der SPDR Gold Shares lässt alle andere mit physischem Gold hinterlegten ETFs im Vergleich winzig erscheinen, denn er vereint mehr als 45% der ETF-Goldbestände weltweit auf sich. Nach einigen schwierigeren Jahren stiegen diese 2016 sogar über das von Niveau von 2009 und 2010 als Anleger aus Angst vor der Finanzkrise und angesichts der extrem lockeren Geldpolitik in Scharen in den SPDR flüchteten.

Seinen Höchststand erreichte der SPDR im Dezember 2012 mit 1.353 Tonnen oder 43,5 Mio. Unzen Gold. Die weltweiten Bestände der GOLD-ETFs verzeichneten zu diesem Zeitpunkt einen Rekordbestand von 2.632 Tonnen oder 93 Mio. Unzen Gold.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Leitartikel

2 Antworten zu “Nach Goldpreiseinbruch: Bestände des größten Gold-ETFs der Welt steigen wieder

  1. Sie meinten sicherlich: und notiert wieder bei rund 1.260 USD pro Unze. Sie haben aber „notiert wie bei…“ geschrieben.

    Mein Kommentar schreibe ich aber wegen einer Frage: Kann man eigentlich auch als Privatanleger im NYSEARCA: GLD investieren? ETFs sind für mich Neuland🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s