Vertrauensbeweis: Kibaran Resources – Australiens größter Fonds hält jetzt über 5%

Auf dem Epanko-Projekt von Kibaran Resources; Bildquelle: Kibaran Resources

Auf dem Epanko-Projekt von Kibaran Resources; Bildquelle: Kibaran Resources

Colonial State, Australiens größter Fonds, hat kürzlich in einer dürren Pflichtmitteilung bekannt gegeben, dass man bei der Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) die 5%-Schwelle überschritten hat und von jetzt ab als so genannter „Substantial holder“ gilt.

Colonial State war im Rahmen der zurückliegenden Privatplatzierung (Gesamtvolumen 10,9 Mio. AUD) bereits mit 2 Mio. AUD eingestiegen, hat aber seitdem grob geschätzt weitere 750.000 AUD über den Markt investiert, um insgesamt auf eine Beteiligung an Kibaran von 12.339.414 Aktien, oder 5,09 Prozent zu kommen!

Der australische Markt hatte am Dienstag die Kurzmitteilung über die gestiegene Beteiligung von Colonial positiv aufgenommen. Die Aktie stieg daraufhin im australischen Markt bei knapp 2 Mio. gehandelten Aktien um 6,8 % auf 0,235 AUD. Die Tatsache, dass Colonial seine Position ausbaut, werten Beobachter als einen Vertrauensbeweis in das Unternehmen, das sich offenbar zunehmend institutionelle Investoren erschließt.

Kibaran betreibt das Graphitprojekt Epanko in Tansania und hat bereits namhafte Abnehmer für seine zukünftige Produktion gewonnen, darunter ThyssenKrupp (WKN 750000) und die japanische Sojitz Corp.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s