Vielversprechend: Cap-Ex Iron Ore – Das Later-Projekt wird immer interessanter

Von Cap-Ex Iron Ore (WKN A12CA0 / TSX-V CEV) kommen gute Nachrichten zu den Explorationsarbeiten in British Columbia auf dem Later-Projekt. Bislang hat die Gesellschaft hier drei Löcher mit mehr als 1,1 Kilometer Gesamttiefe gebohrt, mit denen interessante Anomalien auf dem Areal näher untersucht werden. Die ersten Ergebnisse für zwei Bohrlöcher liegen nun vor und bringen interessante Neuigkeiten.

Gesteinsuntersuchungen auf einem Projekt von Cap-Ex Ventures

Gesteinsuntersuchungen auf einem Projekt von Cap-Ex Ventures

Korrektur: Beim Veröffentlichen ist uns ein Fehler unterlaufen. Versehentlich wurde der letzte Artikel zu Cap-Ex Iron Ore veröffentlicht, dies ist nun korrigiert

Dabei sind es weniger die Zahlen zu den Goldmineralisierungen, die man gefunden hat, die die eigentliche News sind. Bei einem Bohrloch stieß man schon oberflächennah auf mehr als 41 Meter Strecke auf Gestein mit einem Goldgehalt von 0,42 Gramm pro Tonne, darunter 3 Meter mit 2,88 Gramm. Das zweite Bohrloch brachte auf mehr als 103 Metern einen Goldgehalt von 0,14 Tonne pro Tonne Gestein hervor. Der Bohrkern des dritten Lochs wird noch analysiert.

„Signifikante Kupfer-Gold-Lagerstätte“ Viel interessanter ist das, was die Bohrergebnisse über das geologische System auf dem Later-Projekt verraten. Die Arbeiten bestätigen, so Cap-Ex Iron Ore, dass man es auf Later wohl mit einem großen Hydrothermalsystem zu tun hat, das erhöhte Goldgehalte aufweist. Diese kommen über signifikante Entfernungen vor: „Erhöhte Goldgehalte wurden jetzt über eine Entfernung von 1.600 Metern identifiziert“ so das Unternehmen. Die komplette Größe des Systems steht allerdings noch nicht fest. Die geologische Anomalie sei nach Norden und Westen hin offen – das heißt, die Ausdehnung ist größer als bisher bekannt, wie groß genau müssen weitere Untersuchungen zeigen.

Die derzeitigen Bohrungen seien in einem großen Alterationshof niedergebracht worden, so Cap-Ex Iron Ore. Dieser stehe „in Bezug zu einer signifikanten Kupfer-Gold-Lagerstätte“, heißt es weiter von Seiten des Unternehmens zu den nun vorliegenden Ergebnissen. Sobald die Daten der dritten bereits getätigten Bohrung vorliegen, kann man die weiteren Arbeiten planen. Die Kanadier wollen die Daten in ein 3D-Modell einfließen lassen. Auf diesem Wege kann Cap-Ex Iron Ore weitere Bohrziele bestimmen, die das Unternehmen mit zukünftigen Explorationsarbeiten untersuchen wird. Details hierzu bleiben abzuwarten.

Ergebnisse mit Goldprojekt Kwanika vergleichbar

Die Goldgehalte und andere geologische Erkenntnisse aus den Bohrungen seien „mit jenen vergleichbar, die unmittelbar an die hochgradigen Kupfer-Gold-Kernzonen in der Kupfer-Gold-Lagerstätte Kwanika grenzen“, meldet die Company. Die Lagerstätte, die zu Serengeti Resources (WKN: A0DPXF) gehört, liegt nicht weit entfernt nordwestlich des Later-Areals. In der Nähe liegt zudem die Kupfer-Gold-Mine Mt. Milligan, die zu Centerra Gold (WKN A0B6PD) gehört und mehr als 5 Millionen Unzen an Goldreserven beherbergt. Für zukünftige Arbeiten ist diese Nachbarschaft vor dem Hintergrund der neuen geologischen Erkenntnisse eine viel versprechende Ausgangsbasis, mit der Cap-Ex arbeiten kann.

Den gestrigen Handel an der kanadischen TSX Venture Exchange hat die Aktie von Cap-Ex Iron Ore mit 0,15 Dollar beendet. Auf der Handelsplattform Tradegate der Deutsche Börse AG wird am Dienstagvormittag ein Kurs von 0,106 Euro notiert.

Korrektur: Beim Veröffentlichen ist uns ein Fehler unterlaufen. Versehentlich wurde der letzte Artikel zu Cap-Ex Iron Ore veröffentlicht, dies ist nun korrigiert

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s