Deutsche Rohstoff AG: Hammer Metals macht Fortschritte an mehreren Fronten

Im Bergbaudistrikt Mount Isa liegen auch die Liegenschaften der Hammer Metals; Foto: Altona Mining

Im Bergbaudistrikt Mount Isa liegen auch die Liegenschaften der Hammer Metals; Foto: Altona Mining

Erfreuliche Neuigkeiten kommen für die Deutsche Rohstoff AG (WKN A0XYG7) einmal mehr aus Australien. Hammer Metals, an der das Unternehmen eine Beteiligung von fast 18% hält, meldet interessante Entwicklungen von seinen Projekten in der Mt Isa-Region.

Dazu gehört, dass Hammer auf dem Overlander-Projekt die zweite Kernbohrung mit einer Gesamtlänge von rund 586 Metern fertiggestellt hat und in dieser, genau wie in der ersten Bohrung, „stark alterierte Abschnitte“ entdeckt hat, die typisch für eine IOCG-Lagerstätte (Iron Ore Copper Gold) sind. Jetzt kommt es darauf an, wie die Ergebnisse der Laboranalyse ausfallen, die noch nicht eingetroffen sind, bevor über weitere Bohrungen entschieden wird.

Zusätzlich hat Hammer bekanntgegeben, dass man eine Diamantkernbohrung auf der Kalman-Liegenschaft angestoßen hat. Man will mit der 900 Meter langen Bohrung nachweisen, dass sich die bekannte Vererzung fortsetzt. Eine Strategie, die Jörg Reichter, CTO der Deutsche Rohstoff AG für die richtige hält. Da in den südlichsten Teilen der Ressource hohe Kupfer- und Goldgehalte nachgewiesen wurden, könnte eine Bestätigung der Fortsetzung der Vererzung durch – mehrere – Bohrungen dazu führen, dass die Kalman-Ressource die „kritische Masse“ für einen zukünftigen Abbau erreiche, so der Experte.

Gleichzeitig arbeitet Hammer Metals an einer ersten Ressourcenkalkulation für die Kobalt-, Kupfer- und Goldlagerstätte Millennium, die offenbar im Plan liegt, sodass hier noch vor Jahresende Resultate zu erwarten sind.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien des erwähnten Unternehmens halten und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s