Analystenmeinung: Burey Gold – Kebigada-Zone hat das Potenzial auf mehrere Millionen Unzen Gold

Auf dem Giro-Projekt; Foto: Burey Gold

Auf dem Giro-Projekt; Foto: Burey Gold

Die Analysten von Hartleys haben ihre Empfehlung – spekulativ kaufen – zur Aktie des Goldexplorers Burey Gold (WKN A0LC1M / ASX BYR) bekräftigt und gleichzeitig das Kursziel leicht auf 0,10 AUD angehoben (bislang 0,095 AUD). Die Experten erwarten einen starken Newsflow von dem australischen Unternehmen, der Anfang 2017 in eine erste Ressourcenschätzung zur Kebigada-Zone des Giro-Projekts münden soll.

Hartleys weist darauf hin, dass die Bohrungen auf der Kebigada-Bruchzone die Goldvererzung immer weiter ausdehnen und die jüngsten Resultate sogar gezeigt hätten, dass die Vererzung auch nach Südosten (und in die Tiefe) offen bleibt, was zuvor nicht erwartet wurde. Burey plane zudem rund 5.000 Meter an Bestimmungsbohrungen und 1.500 Meter an Erweiterungsbohrungen auf Kebigada durchzuführen, die noch in die erwähnte, erste Ressourcenschätzung einfließen sollen.

Und nach Ansicht der Analysten verfügt allein Kebigada bereits über das Potenzial eine Lagerstätte von mehreren Millionen Unzen Gold zu beherbergen. Was zu im Laufe der Zeit zu einer guten Gelegenheit für einen Tagebau mit guten Gehalten und einem niedrigen Verhältnis von Abraum zu Erz führen könne. Allerdings, darauf weist Hartleys explizit hin, handelt es sich bei Kebigada nur um eine von mehreren vielversprechenden Zonen auf dem 30 Kilometer langen Goldtrend des Giro-Projekts. Douze Match sein eine weiteres, wichtiges Ziel, das von einer Bodenanomalie zur einer signifikanten Vererzungszone mit unter anderem 9 Metern bei 52,6 Gramm Gold pro Tonne geworden sei. Derzeit würden auf Douze Match weitere Erkundungsbohrungen durchgeführt, wobei Burey unter anderem auf die historischen Grubenbaue in den Zonen Tango und Siona abziele. Nach Ansicht von Hartleys weist Douze Match das Potenzial auf, in Zukunft signifikante Mengen an Unzen zu dem Projekt beizutragen.

Positiv bewertet Hartleys auch, dass es Burey vor Kurzem gelang, hohe Ausbringungswerte von mehr als 90% mit Hilfe eines Standardverfahrens (CIL; Carbon-In-Leach) für das Erz von Kebigada nachzuweisen. Metallurgische Tests hätten demonstriert, dass das Erz für eine einfache Verarbeitung im Gravitäts- und Zyanidverfahren geeignet sei. Weiterführende metallurgische Tests seien bereits geplant, hieß es weiter.

Darüber hinaus ist Burey vor Kurzem eine Vereinbarung eingegangen, die es erlauben soll, 60% an dem so genannten Tendao-Projekt zu erwerben, das sich über rund 1.450 Quadratkilometer erstreckt und im Westen an das Giro-Projekt angrenzt. Hartleys betrachtet diesen potenziellen Landerwerb als strategisch bedeutsam, da er Burey fortlaufenden Landbesitz in einer Region verschaffen würde, die großes Interesse auf sich ziehe. So sei zum Beispiel Randgold Resources (WKN A0B5ZS) weiterhin im Bereich Fusionen und Akquisitionen im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo unterwegs.

Angesichts all dessen bekräftigen die Analysten von Hartleys ihre spekulative Kaufempfehlung zu Burey Gold und heben ihr Kursziel leicht von 0,095 auf 0,10 AUD an.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien des erwähnten Unternehmens halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen dem hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s