Nickel vor neuem Preisschub: Philippinen wollen weitere Minen schließen

Metallproduktion; Foto: Norilsk Nickel

Metallproduktion; Foto: Norilsk Nickel

Die Regierung der Philippinen wird weitere Minen schließen, um der Umweltverschmutzung entgegen zu wirken, erklärte der Bergbauminister des asiatischen Landes. Vor allem der Nickelpreis könnte als Folge dieser Entscheidung steigen, da die Philippinen weltweit der größte Exporteur dieses Industriemetalls sind.

Das Land in Südostasien hat bereits zehn seiner 41 Minen schließen lassen. 20 weitere Minen könnten möglicherweise stillgelegt werden. Eine Entscheidung darüber dürfte kommende Woche fallen. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters wurde dies bestätigt. Die Liste weiterer, zu schließender Minen werde spätestens in der nächsten Woche vollständig sein, hieß es.

Und 14 der 20 Minen, die geschlossen werden könnten, produzieren Nickel. Zusammen mit den acht – von zehn – bereits stillgelegten Minen, machen sie mehr als die Hälfte der philippinischen Nickelproduktion des vergangenen Jahres aus.

Das harte Durchgreifen der Regierung begann kurz nachdem Präsident Rodrigo Duterte Ende Juni die Amtsgeschäfte übernahm. Duterte warnte die Minengesellschaften, sich strikt an die verschärften Regeln zu halten oder den Betrieb einzustellen.

Das harte Durchgreifen der Regierung in Manila trieb den Nickelpreis im August auf ein damaliges Hoch bei 11.030 USD pro Tonne. Vergangenen Monat kostet eine Tonne des Metalls kurzfristig sogar mehr als 12.000 USD pro Tonne, während es aktuell ca. 11.150 USD pro Tonne sind. Analysten glauben allerdings, dass die Marke von 12.000 USD wieder erreicht werden könnte, sollten die Philippinen weitere Mine stilllegen.

Weitere Minenschließungen würden nämlich dazu führen, hieß es weiter, dass die Nickelbestände in den Lagerhäusern der London Metal Exchange noch schneller sinken würden.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Media GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Media GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Eine Antwort zu “Nickel vor neuem Preisschub: Philippinen wollen weitere Minen schließen

  1. Hey Björn. Guter Artikel. Hab mir eben mal den Nickelchart angesehen. Seit seinem Tief im Februar bei 8300 Dollar die Tonne, ist das Metall inzwischen schon gut teuer geworden. Steht im Moment bei 11100 in etwa. Da könnten einige Minenschließungen bereits eingepreist sein. Wir reden hier schließlich von einem Plus von 33 Prozent in nicht mal einem Jahr.
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s