Exklusiv-Interview: Broadway Mining will systematisch Potenzial auf einen Kupferporphyr erkunden

Eingang zur Madison-Mine; Foto: Broadway Gold Mining

Eingang zur Madison-Mine; Foto: Broadway Gold Mining

Wir hatten vor Kurzem bereits darüber berichtet, dass sich die kanadische Broadway Gold Mining (WKN A2DGV2 / TSX-V BRD) auf ihrem Madison-Projekt in Montana auf die Suche nach einem möglicherweise enormen Kupfervorkommen gemacht hat. Dessen (vermutete) Ausläufer nahe der Oberfläche weisen historische Gehalte von bis zu 40% (!) Kupfer auf. Wir konnten uns nun vom Management einige Fragen zur Vorgehensweise und den weiteren Planungen des Unternehmens beantworten lassen.

GOLDINVEST.de: Broadway sucht mit Hilfe einer IP-Untersuchung nach einem Kupfer- und Goldporphyrsystem, das man unterhalb der näher an der Oberfläche gelegenen Kupfer- und Gold-Skarnzonen vermutet, die vorherige Besitzer der Liegenschaft nachgewiesen haben. Können Sie das vereinfacht zusammenfassen und auch erklären, warum das für Anleger aus Investmentsicht spannend ist?

Steve Hanson: Es gibt mehrere Beispiele dafür, dass näher an der Oberfläche gelegene Skarn- oder Aderzonen in einer Porphyrumgebung zur Entdeckung einer porphyrischen Kupfer- und Goldlagerstätte in der Tiefe geführt haben. Diese weniger tief gelegenen Skarnzonen werden als Ausgasung von Flüchtigstoffen aus der Intrusion verstanden, die die Porphyrlagerstätten formte, als sich die Intrusion abkühlte.

Und Broadways-Management-Team ist der Ansicht, dass es ausreichend erste oder historische Hinweise darauf gibt, dass auf dem Madison-Projekt nahe Silver Star in Montana in der Bergbauregion Butte-Anaconda eine tiefere Porphyrlagerstätte bestehen könnte.

Was Kupferporphyre angeht, sind sie einzigartig und weisen unterschiedliche Konzentrationen an Mineralen auf, sodass sie in einigen Fällen auch als Goldlagerstätten betrachtet werden könnten. In der Regel enthalten sie zwischen 100 und 5 Mrd. Tonnen Erz. Das erlaubt einen Abbau im großen Stil, was größenbedingte Kostenvorteile ermöglicht. Entsprechend können Porphyrlagerstätten ein Minenleben von mehreren Jahrzehnten aufweisen. Insgesamt stammen 60% der weltweiten Kupferproduktion von solchen Systemen.

Auf der nahegelegenen Continental Butte-Mine wurden seit 1880 zum Beispiel mehr als 22 Mrd. Pfund Kupfer, 720 Mio. Unzen Silber und 2,9 Mio. Unzen Gold produziert. Bei heutigen Metallpreisen würde der Bruttowert der gesamten historischen Produktion von Butte bei mehr als 101,6 Mrd. Dollar liegen!

GI: Die Möglichkeit, dass ein tiefergelegenes Porphyrsystem die Quelle der Skarnvererzung darstellt, wurde wahrscheinlich auch von anderen Explorationsgesellschaften schon in Betracht gezogen; vor allem auf Grund von Material aus einigen der historischen Bohrungen. Was haben Sie von Ihren Vorgängern gelernt und inwiefern haben sich Bergbautechnologie und Strategie seit der Exploration in den 1980er Jahren verändert? Und wann wollen Sie greifbare Ergebnisse vorlegen?

SH: Ausgehend von den vorhandenen Daten gehen wir davon aus, das bisherige Explorationsfirmen sich auf die kupfer- und goldhaltigen Skarnzonen konzentrierten und darauf, eine nahe der Oberfläche gelegene Goldressource zu erstellen.

Die IP-Technologie (Induced Polarization) aber hat in den letzten 25 Jahren erhebliche Fortschritte gemacht und erlaubt es nun, in größere Tiefen vorzudringen und ermöglicht uns so einen Einblick in Tiefen von 500 bis 1.000 Metern nach zuvor lediglich 200 bis 300 Metern.

Bohrungen von der Oberfläche, die auf den Kupfer- und Goldporphyr in der Tiefe abzielen, sollen im Januar 2017 beginnen und Bohrungen von untertage im ersten Quartal 2017 folgen.

In der Vergangenheit konzentrierten sich die Aktivitäten auf der Liegenschaft auf den Abbau von hochgradigem Kupfer und Gold. Damals war es nicht nötig, den offiziellen Standards entsprechende Reserven oder Ressourcen auszuweisen. Es wurde außerhalb der Mine nur begrenzt Exploration betrieben, doch die Arbeit ehemaliger Betreiber führte zu Erstellung einer vernünftigen Datenbank, auf die Broadway Zugriff hat und die wir derzeit bearbeiten, damit sie uns bei der Instandsetzung der Mine und der Exploration behilflich ist.

Es gibt eine ganze Reihe historischer Bohrlöcher, die Hinweise auf breite, gut vererzte Zonen zeigen, die wir nutzen können, um die Exploration zu unterstützen und geophysikalische Untersuchungen der ehemaligen Besitzer zeigen noch nicht getestete Ziele. Hinzu kommt natürlich unser eigenes, vor Kurzem ausgeweitetes geophysikalisches Programm.

GI: Was viele erfolgreiche, kleinere Unternehmen ausmacht, ist ein gutes Management-Team. Wie steht es damit bei Broadway?

SH: Nun, Broadways Board und Management-Team können auf eine Erfolgsgeschichte bei der Schaffung von Werten für die Aktionäre und die Entwicklung von bekannten Assets weltweit verweisen.

GI: Es gibt am Markt nur wenig neue, reine Kupfer- und Goldgesellschaften – und jetzt Broadway mit dem Madison-Projekt. Wie können Anleger davon profitieren?

SH: Jetzt, da der neue Bergbauzyklus an Schwung gewinnt, sich immer weiter vom Tief entfernt, stellt Broadway eine neue, gut strukturierte Rohstoffgesellschaft dar, die 100% an einer vollständig genehmigten Kupfer- und Goldliegenschaft mit unbegrenztem Explorationspotenzial besitzt. Ein wirtschaftlich abzubauendes Kupferporphyrsystem zu identifizieren, wäre ein „Company Maker“ und würde Werte für unsere Aktionäre schaffen. Es gibt nicht viele Gesellschaften, die sich heutzutage in einer solchen Ausgangslage befinden.

GI: Worauf können sich Anleger 2017 bei Broadway freuen?

SH: Broadway-Aktionäre können auf jeden Fall einen stetigen Newsflow erwarten, nun da das Unternehmen seine Aktivitäten auf dem Projekt hochfährt. Dazu gehören Entwicklungsarbeiten untertage und Explorationsbohrungen sowohl von der Oberfläche aus als auch von untertage.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Media GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Broadway Gold Mining Corp. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH kann zudem eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, haben. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Broadway Gold Mining Corp. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s