Neue IP-Tiefenmessung angestoßen: Broadway Mining – Auf der Jagd nach dem Blue Sky-Potenzial

Auf der Madison-Liegenschaft; Foto: Broadway Gold Mining

Auf der Madison-Liegenschaft; Foto: Broadway Gold Mining

Broadway Gold Mining (WKN A2DGV2 / TSX-V BRD) erhöht die Schlagzahl! Erst gestern hatte das Unternehmen gemeldet, dass man ein Bohrprogramm zur Bestätigung der extrem hohen historischen Gold- und Kupfergehalte, die auf dem Madison-Projekt nahe der Oberfläche entdeckt wurden, angestoßen hat. Nun legt man mit Tiefenmessungen nach, die auf eine noch erheblich größere Kupfer- und Goldlagerstätte abzielen!

Wie Broadway nämlich bekannt gab, hat man eine Tiefenmessung der gesamten Madison-Liegenschaft in der Bergbauregion Butte-Anaconda im US-Bundesstaat Montana mit Hilfe der so genannten induzierten Polarisation („IP“) aufgenommen. Damit will man neue Zielgebiete genauer und in größere Tiefe abgrenzen, die man bereits Ende vergangenen Jahres mittels eines ersten IP-Programms aufgezeigt hatte. Mit dem neuen Programm kann man nun bis in eine Tiefe von rund 500 Metern (1.640 Fuß) vorstoßen.

Wie wir in unserem letzten Bericht bereits angedeutet hatten, vermutete Broadway nämlich unterhalb der äußerst hochgradigen Kupfer- und Goldvererzung, dem so genannten Skarn, einen Kupferporphyr. Und eine Lagerstätte dieser Art nachzuweisen wäre in der Tat ein Volltreffer! Denn porphyrische Kupferlagerstätten, die in der Regel auch Gold, Silber und Molybdän enthalten, gehören wegen des oft gewaltigen Volumens des vererzten Gesteins von nicht selten 50 bis 100 Millionen Tonnen zu den wichtigsten Metallquellen der Welt! Nur ein Beispiel ist die Batu Hijau-Mine in Indonesien, die über Vorkommen von 10,5 Mrd. Pfund Kupfer und 12 Mio. Unzen Gold verfügt!

Auch die Vorbesitzer des Madison-Projekts hatten schon gemutmaßt, dass sich in der Tiefe auf dem Madison-Projekt ein Porphyr befinden könnte, da einige der historischen Bohrlöcher alteriertes und mineralisiertes Intrusivgestein durchstießen. Man konzentrierte sich damals, in den 1980er Jahren, aber dennoch auf die Skarn-Zonen, zumal die Untersuchungsmethoden technologisch nicht dieselben Möglichkeiten aufwiesen wie heute.

Broadway steht mit der Jagd nach dem Kupferporphyr natürlich noch am Anfang, doch sollte sich auch nur andeuten, dass man damit auf dem richtigen Weg ist, rechnen wir fest damit, dass der Aufwärtstrend der Aktie, die sich seit unserer ersten Vorstellung bereits sehr gut entwickelt hat, noch einmal eine ganz andere Dynamik entwickeln wird! Nimmt man hinzu, dass auch das Bohrprogramm, das auf die hochgradige Kupfer- und Gold-Skarnzonen abzielt, spektakuläre Ergebnisse bringen könnte, sehen wir ganz erhebliches Potenzial für die Broadway-Aktie…

Allerdings, darauf möchten wir noch einmal explizit hinweisen, ist die Exploration ein riskantes Geschäft und es ist selbstverständlich nicht garantiert, dass die Pläne des Unternehmens aufgehen. Interessierte Anleger sollten sich dessen immer bewusst sein.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Broadway Gold Mining halten oder halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zur Broadway Gold Mining nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s