Potenzieller Game Changer? First Grapite – Kooperation zur Kommerzialisierung einer neuartigen Graphenbatterie!

First Graphite - Semi Completed Graphe Production CellWohl jeder von uns hätte gerne eine Energiespeicherlösung, die nur ein Zehntel des Gewichts aktueller Batterien aufweist, keine Chemikalien enthält, nur einen Bruchteil der üblichen Ladezeit benötigt und zudem zehnmal länger hält. Und die Graphen- und Graphitgesellschaft First Graphite (WKN A2ABY7 / ASX FGR) hat nun die Möglichkeit, genau dieses bahnbrechende Produkt zur Kommerzialisierung zu bringen!

Denn wie das Unternehmen erst heute mitteilte, ist man ein verbindliches Abkommen mit der Privatgesellschaft Kremford Pty Ltd eingegangen, eine auf Graphenoxid basierende Dünnschichtsuperkondensatortechnologie weiterzuentwickeln und so eine kostengünstige aber hoch performante Energiespeicherlösung – die Bolt Electric Storage Technology Battery oder BEST Battery – auf den Markt zu bringen.

Diese neuartige Technologie, die von einer führen Universität in Melbourne entwickelt und bereits zum Patent angemeldet wurde, überwindet die Energiedichtebegrenzung von Superkondensatoren und erzielt dabei First Graphite zufolge die folgenden Vorteile:

– 10x höhere Energiedichte als bei konkurrierenden Lösungen,
– 10.000x schnellere Ladezeiten,
– 10.000 Ladezyklen,
– äußert dünn und äußerst leicht,
– äußerst flexibel und leicht zu integrieren und
– umweltfreundlich, da Chemikalien frei.

First Graphite hat nun die Möglichkeit zunächst 60% der Anteile an Kremford, der privaten Gesellschaft, die mit der Universität in Melbourne zusammenarbeitet, zu übernehmen, indem man Investitionsmittel in Höhe von 2 Mio. Dollar über die kommenden 18 bis 24 Monate zur Verfügung stellt. Das ist unserer Ansicht nach eine einmalige Chance, da das Gerät, das den Nachweis der Konzepttauglichkeit erbracht hat, bereits jetzt eine leicht bessere Performance erbringt als aktuelle Batterien, dabei aber schon über alle Vorteile verfügt, die eine physikalische statt einer chemischen Energiespeicherung mit sich bringt.

Die Universität, mit der Kremford zusammenarbeitet, ist zudem der Ansicht, dass die BEST Battery durch eine weitere Produktentwicklung und Aufskalierung vom Laborerfolg zu einem kommerziellen Prototyp gebracht werden kann – und zwar innerhalb des oben genannten Zeitraums!

Das heißt, dass die Partner am Ende dieses Zeitraums den Prototyp für eine hoch performante und für die Massenfertigung geeignete, auf Graphenoxid basierende Dünnschichtenergiespeicherlösung zur Verfügung haben wollen. Und es soll möglich sein, diese in eine Vielzahl von Produkten zu integrieren, sodass schnellere Ladezeiten und eine stabile, umweltfreundliche Energiequelle verfügbar sind. Die Anwendung wäre insbesondere für kleinere Elektronikgeräte geeignet, die aktuell noch Batterien vom Typ AA nutzen, könnte aber in Zukunft potenziell eine noch breitere Anwendung finden.

First Graphite ist natürlich bewusst, das auch andere Forschungsorganisationen daran arbeiten, die Verbesserungen zu erzielen, wie sie die Universität in Melbourne bereits demonstriert hat. Doch der ebenfalls an der Universität entwickelte einzigartige, vereinfachte Fertigungsprozess mit Hilfe von Laserdruck sowie die Technik, um eine erheblich verbesserte Energiedichtekapzität zu ermöglichen, sind nach Ansicht des Unternehmens wichtige Alleinstellungsmerkmale.

Auf jeden Fall wird First Graphite seinem neuen Partner in einer ersten Phase „nur“ 700.000 Dollar zur Verfügung stellen und dafür 30% der Anteile an Kremford erhalten. Wenn die mit diesen Mitteln erzielten Fortschritte nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen, kann man ohne weitere Zahlungen von der Partnerschaft zurücktreten. Ansonsten werden weitere 1,3 Mio. Dollar fällig, die innerhalb von zwei Jahren ab Unterzeichnung der Vereinbarung gezahlt werden müssen. Hinzu kommen insgesamt 10 Mio. Optionen mit einem Ausübungskurs von 10 australischen Cent sowie 2 Mio. Aktien, die allerdings zur Hälfte für sechs und zur anderen Hälfte für 12 Monate auf einem Treuhandkonto hinterlegt werden.

Wir sind jedenfalls der Ansicht, dass sich First Graphite hier eine einmalige Chance bietet, die das Potenzial hat, das Unternehmen auf eine ganz neue Stufe zu heben. Natürlich sind die Risiken groß, da ja erst noch ein kommerzieller Prototyp hergestellt werden muss und auch die Konkurrenz auf diesem Gebiet nicht schläft. Auch wie ein solches Produkt tatsächlich vom Markt aufgenommen wird, ist noch nicht genau abzuschätzen. Dennoch sehen wir erhebliches Potenzial, zumal First Graphite ja in der Lage sein dürfte, das nötige Graphen für die weitere Forschung und Produktentwicklung zur Verfügung zu stellen.

Die Vorteile der BEST Battery – wie unten dargestellt – scheinen uns jedenfalls enorm!

first-graphite-vergleich-vorhandenen-superkondensators-mit-lithiumionenbatterie
Quelle: First Graphite

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche/journalistische Berichte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Partner oder Auftraggeber der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite Ltd. halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s