Preisrallye macht es möglich: ML Gold – Kommt ein Deal mit einem Eisenerz-Major?

Explorationsteam der ML Gold; Foto ML Gold Corp.

Explorationsteam der ML Gold; Foto ML Gold Corp.

Die Eisenerzbranche hat eine schwere Zeit hinter sich. Kollabierende Preise für den wichtigen Stahl-Rohstoff sorgten für schlechte Ergebnisse bei den Minenbetreibern. Verantwortlich hierfür war vor allem die Entwicklung in China – die Nation ist weltweit der mit Abstand wichtigste Stahlproduzent, aber auch Förderer von Eisenerz.

Die Krise bei vielen Metallen hatte nicht nur Auswirkungen auf die Ergebnisse großer und kleiner Bergbaukonzerne, sondern auch auf die Investitionstätigkeiten. Mit den Aussichten auf schlechte Zahlen war die Lust der Manager, Gelder in den Aus- und Aufbau von Eisenerzvorkommen zu investieren, denkbar gering. Darunter litt auch ein eigentlich sehr chancenreiches Projekt in Kanada, das zu 100 Prozent im Besitz von ML Gold (WKN A2DF7B / TSX-V MLG) ist: Die Eisenerzressource „Block 103“ in der Labrador-Senke.

Eisenerzbranche hat die Talsohle verlassen

Heute, mehr als drei Jahre nachdem ML Gold eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie für „Block 103“ vorgelegt hat, ist die Lage in der Eisenerzbranche wieder deutlich aussichtsreicher. Die Preise für den Rohstoff steigen und das bringt die Investitionslaune bei den Bergbaukonzernen zurück. Hinzu kommen spezifische lokale Entwicklungen in Kanada: Die Labrador-Region soll nach Willen der Politik vorangebracht werden, entsprechend wird investiert: Elektrizität und Logistikeinrichtungen wie zum Beispiel Eisenbahnlinien und Häfen stehen hierbei im Fokus. Davon profitiert natürlich vor allem die lokale Rohstoffwirtschaft – und auch das Eisenerzprojekt von ML Gold.

Dessen Voraussetzungen sind weiterhin exzellent. Zwar sind die Zahlen aus der früheren, vorläufigen Machbarkeitsstudie aufgrund der großen Veränderungen in der Branche und unter anderem auch bei den Währungen nicht mehr aktuell. Doch die bisherigen Werte zeigen das massive Potenzial von „Block 103“. Nach NI 43-101 ist eine Ressource in der Kategorie geschlussfolgert von 7,2 Milliarden Tonnen Gestein mit 29,2 Prozent Eisen und 18,9 Prozent Magnetit, einer Verbindung von Eisen und Sauerstoff, vorhanden. Doch dieser Wert umfasst lediglich ein Viertel der jetzt bereits bekannten Ausdehnung des Erzkörpers. Dieser erstreckt sich über mehr als 12 Kilometer und ist in mehrere Richtungen hin weiter offen, was die Ausdehnung angeht. In die Ressourcenberechnung ist allerdings nur ein erkundeter Bereich mit einer Ausdehnung von 4 Kilometern mal 2,5 Kilometern eingeflossen.

Investitionen kann nur ein Großkonzern stemmen

Schon jetzt ist klar: Die Investitionen zum Aufbau des Eisenerzbergbaus an dem Standort werden einen mittleren einstelligen Milliardenbetrag verschlingen. Eine Summe, die für Unternehmen der Größe von ML Gold zu hoch ist, zumal die Kanadier sich schwerpunktmäßig längst ohnehin mit anderen chancenreichen Projekten im Gold- und Kupferbereich beschäftigen – wir berichteten (Link: http://www.goldinvest.de/?p=35309).

Die sich andeutende Renaissance im Eisenerzbergbau könnte für die Company eine Chance bieten, sich nun Gewinn bringend von „Block 103“ zu trennen. ML Gold berichtet von einem wieder angefachten Interesse in der Branche an dem Projekt. Ohne dass Namen genannt würden, sind Spekulationen um einen großen Rohstoffkonzern als möglichen Käufer für das Projekt aufgrund der Ausmaße alles andere als weit hergeholt. Was genau passieren wird, ist derzeit noch nicht klar. ML Gold hält sich aber alle Optionen offen.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der ML Gold Corp. halten oder halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Zudem besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, sodass ein Interessenkonflikt gegeben ist. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zur ML Gold Corp. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s