Spannende Aussichten: Monument Mining – Drei heiße Eisen im Feuer!

Erztransport auf der Goldmine Selinsing; Foto: Monument Mining

Erztransport auf der Goldmine Selinsing; Foto: Monument Mining

Die Aktie der kanadischen Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) bleibt wohl einer der interessantesten Titel im Goldsektor. Das Unternehmen ist sicherlich nicht frei von Risiken, doch auf den beiden Edelmetallprojekten Selinsing in Malaysia und Burnakura in Australien stehen sehr wichtige Entwicklungen an. Fallen die positiv aus, wird es sehr spannend werden, wie die Börse die Nachrichten verarbeitet, zumal derzeit rund ein Viertel der Marktkapitalisierung der Gesellschaft durch vorhandene freie Barreserven abgedeckt ist.

Wir hatten zuletzt bereits berichtet, dass die Kanadier die Arbeiten an den Verarbeitungsverfahren auf dem Selinsing-Projekt voran treiben (Link: http://www.goldinvest.de/?p=35274). Monument Mining testet ein biologisches Konzept der Aufbereitung von Erzen, mit dem sich die Goldgewinnung deutlich verbessern lassen soll. Das bisherige Vorgehen würde ohne neuen Erzabbau eine Minenlaufzeit von zwei bis drei Jahren bedeuten, das neue Verfahren soll vier bis fünf zusätzliche Jahre bringen – ebenfalls ohne neuerlichen Erzabbau würde das zusätzliche rund 218.000 Unzen Gold für das Projekt bedeuten und die Mine schon jetzt bis 2023 produzieren können.

Wie wichtig die Arbeiten an dem neuen Aufbereitungsverfahren ist, stellen auch die Analysten von RFC Ambrian in einer aktuellen Studie zur Monument Mining Aktie heraus. Nachdem im November eine vorläufige Machbarkeitsstudie abgeschlossen wurde, wird die endgültige Entscheidung nach Abschluss der metallurgischen Testarbeiten erwartet, die im April enden werden. Rund 39 Millionen Dollar wird die neue Anlage an Investitionen verschlingen. Eine Summe, die sich angesichts der erweiterten Umsatz- und Gewinnpotenziale des Selinsing-Projekts auch vor dem Hintergrund weiterer vorhandener abbaubarer Golderze mehr als lohnen könnte.

Doch das ist nicht die einzige wichtige Nachricht, die RFC Ambrian für das zweite Quartal 2017 bei Monument Mining erwartet. Die Experten rechnen zudem mit Neuigkeiten vom Murchison-Goldprojekt der Kanadier, zu dem die Liegenschaften Burnakura und Gabanintha gehören. Von Ersterer gab es zuletzt bereits gute Neuigkeiten, denn hier könnte die Goldförderung schneller als bisher erwartet anlaufen (Link: http://www.goldinvest.de/?p=35223). Das wäre wichtig, würde dem Unternehmen zusätzliche Cashflows ermöglichen, bis Selinsing wieder höhere Beiträge zur Goldproduktion liefert. Im April sollen nun unabhängige Prüfungen interner Untersuchungen zum Murchison-Projekt abgeschlossen werden. Dann, so RFC Ambrian, könnte Monument Mining die Projektparameter dieses Revitalisierungsprojekt veröffentlichen. Das solle auch bei der Finanzierung für Fortschritte sorgen, glauben die Analysten.

Dagegen sei ein drittes Vorhaben der Kanadier noch in einem sehr frühen Stadium, kommentieren die Experten: Monument Mining hat die Möglichkeit, 51 Prozent der Anteile und damit die Mehrheit am Goldexplorationsprojekt Matala in der Demokratischen Republik Kongo zu erwerben. Die Experten bezeichnen das Projekt zwar als hoffnungsvoll, weisen aber auch auf die bisher noch überschaubaren Explorationsarbeiten auf dem afrikanischen Goldvorkommen hin. Sicher ist: Goldanomalien größeren Ausmaßes sind vorhanden, zudem befindet sich das Gebiet auf der Fortsetzung zweier Goldprojekte des kanadischen Förderers Banro Corporation. Bisher wurde aber nur eine der vorhandenen Anomalien auf begrenzter Basis mit einem Bohrprogramm weiter erforscht. In Afrika hat Monument Mining also noch viel Arbeit vor sich.

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter, Partner oder Auftraggeber der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Monument Mining Ltd. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s