Australian Vanadium nimmt auch Privatkundengeschäft für VFS-Batterien ins Visier

Auf dem Gabanintha-Projekt; Foto: Australian Vanadium

Bislang konzentriert sich VSUN Energy, eine 100%ige Tochtergesellschaft von Australian Vanadium (WKN A2ABRH / ASX AVL), die Anfang 2016 die Geschäftstätigkeit aufnahm, auf die Vermarktung und den Verkauf von so genannten Vanadium-Fluss-Speichern, Batterien auf Basis von Vanadium. Bislang konzentrierte man sich auf kommerzielle Lösungen für Unternehmen und kleine, unabhängige Energienetze. Doch das Interesse an einer Lösung auch für Privatkunden ist offenbar so groß, dass man nun erwägt, sich auch in diesem Markt zu engagieren!

So hat VSUN mehr als 80 (!) unaufgeforderte Anfragen nach solchen Speichergeräten erhalten!

Vanadium-Fluss-Speicherbatterien stellen eine sichere und stabile Energiespeicherlösung dar, die große Mengen an Energie über viele Stunden speichern können. Sie bieten eine hohe Performacne über eine Lebensdauer von mehr als 20 Jahren, wobei die Performance in dieser Zeit nur minimal zurückgeht. Vanadium-Fluss-Speicherbatterien werden zudem als sehr sicher angesehen, da es sich um nicht entflammbare Geräte handelt. Und das, so VSUN macht sie zu einer geradezu idealen Lösung für den Privatkundenmarkt.

Die Australian Vanadium-Tochter schließt derzeit erste Marktstudien und Diskussionen mit Partnern ab, um dann eine Machbarkeitsstudie in Bezug auf die Entwicklung eines entsprechenden Produktes für den Privatkundenmarkt in Australien zu erstellen.

Nach Ansicht von Australian Vanadiums Managing Director Vincent Algar hat die Vanadium-Fluss-Technologie das Potenzial, die Nutzung von selbst gewonnener Solarenergie zu revolutionieren. Hausbesitzer würden nach einer Batterie suchen, die ausreichende Speicherzeit biete, um ihre Energiebedürfnisse auch über Nacht zu decken. Und über VSUN Energy wollen man Teil dieses Marktes sein.

VSUN Energy selbst glaubt, dass ein Vanadium-Fluss-Produkt für Privatkunden in Märkten wie Australien mit einem extrem hohen Volumen an auf Hausdächern generierter Solarenergie auch substanzielle Auswirkungen auf das Geschäft mit größeren Systemen haben wird. Denn schließlich würden sich die Kunden so an die Vanadium-Fluss-Speicherbatterien gewöhnen.

VSUN ist bereits auf der Suche nach Fertigungsstandorten in Australien, um unter anderem die Transportkosten zu senken und so günstigere Preise bieten zu können.

Australian Vanadium selbst kommt derweil mit seinen Plänen zur Errichtung einer kommerziellen Elektrolytanlage voran. Deren Fertigstellung würde es einerseits VSUN erlauben, Vanadiumelektrolyt lokal und zu einem wettbewerbsfähigen Preis zu beziehen und andererseits Australian Vanadium einen stetigen Umsatzstrom sowie die Sicherheit einer Abnahmevereinbarung mit VSUN liefern. Womit die Elektrolytanlage noch wirtschaftlicher würde.

Weitere Berichte aus der Welt der Rohstoffe finden Sie unter: http://www.goldinvest.de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Australian Vanadium halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Australian Vanadium) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leitartikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s